0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Was geht?!bis 21:00 Uhr
MilowASAP
19:33 Uhr
24kGoldn feat. Iann DiorMood
19:31 Uhr
Lana Del ReyVideo Games
19:25 Uhr
Lil Nas XThats what I want
19:23 Uhr
Robin Schulz & Alle Farben & Israel Kamakawiwo'oleSomewhere Over the Rainbow / What a Wonderful World
19:18 Uhr
mehr

Checkliste Urlaub und Covid-19

Corona: Einreise, Tests und Formulare - was brauche ich in welchem Urlaubsland?

Bild: colourbox

Die Infektionszahlen sind (in vielen Urlaubsländern) niedrig, die Sommerferien rücken näher, der Urlaub ist gebucht. Unabhängig davon, ob ihr das im Reisebüro, online, pauschal oder alles individuell gemacht habt: Vor dem Urlaub gibt's in diesem Jahr wegen Corona eine Menge zu beachten. Hier ist unsere Checkliste.

Die Corona-Checkliste für deinen Urlaub

01) Internetseite vom Auswärtigen Amt checken

Erste Anlaufstelle sollte für dich immer die Homepage des Auswärtigen Amts sein. Hier findest du die wichtigsten Infos für dein Urlaubsland. Hier erfährst du, ob und welche Formulare du zur Einreise brauchst. In der Regel kannst du dir die entsprechenden Dokumente direkt herunterladen und online ausfüllen und abschicken. Bitte beachte: Je nach Reiseziel sind die Formulare nur in englischer Sprache verfügbar - selbst bei beliebten Urlaubsländern wie Italien.

- Italien: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/italiensicherheit/211322

- Österreich: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/oesterreichsicherheit/210962

- Spanien: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/spanien-node/spaniensicherheit/210534

Oder gib einfach dein Urlaubsland auf dieser Seite ein: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender und klicke dann auf "Reise- und Sicherheitshinweise"

Bild: John MacArthur / unsplash.com

02) Negatives Testergebnis besorgen

Wenn du noch nicht vollständig geimpft bist, denke an ein aktuelles negatives (offizielles) Testergebnis - also keinen Selbsttest, den du zuhause machen kannst. Dieser Test darf bei der Einreise (meistens) nicht älter als 48 Stunden sein - es gibt aber auch Länder, die noch strenger sind. Du hast Kinder dabei? Je nach Urlaubsland sind die Regelungen unterschiedlich, ab wieviel Jahren die Testpflicht auch für Kinder gilt. Und Vorsicht: Manche Länder akzeptieren das Testergebnis nur in bestimmten Sprachen. Wenn du nach Italien willst, muss der Nachweis in englisch, französisch, spanisch oder italienisch sein. 

Wenn du in den Urlaub fliegst: Keine Fluggesellschaft wird dich mitnehmen, wenn du die fürs Urlaubsland erforderlichen negativen Testergebnisse nicht dabei hast. 

03) Impfnachweis abspeichern

Du bist vollständig geimpft oder giltst als genesen? Dann speichere diesen Status vor deinem Urlaub z.B. in der Corona-Warn-App oder der CovPass-App. Der digitale Impfnachweis aus Deutschland erfüllt die Anforderungen an das europaweit gültige Impfzertifikat, das in der EU seit diesem Monat gilt.

04) "Sicher reisen"-App herunterladen

Lade dir vorm Start in den Urlaub die "Sicher Reisen"-App vom Auswärtigen Amt herunter und wähle dein Urlaubsland als Favorit aus. Jetzt bekommst du alle wichtigen, aktuellen Änderungen auch während des Urlaubs aufs Handy - zumindest wenn du immer mal kurz in einem WLAN online gehst. Infos zur "Sicher reisen"-App des Auswärtigen Amtes.

Bild Anete Lūsiņa / unsplash.com

05) Deckt die Auslandskrankenversicherung auch Covid-19 ab?

Check vorm Urlaub auch deine Auslandskrankenversicherung. Sichert diese zum Beispiel auch eine Corona-Erkrankung im Urlaub ab? Lass dir das unbedingt schriftlich geben, falls du einen älteren Vertrag aus der Vor-Corona-Zeit hast. Die Finanztest hat gerade Auslandskrankenversicherungen getestet und Empfehlungen abgegeben.

06) Nach dem Urlaub: Was brauche ich für die Einreise nach Deutschland?

Ab diesem Sonntag tritt eine neue Einreiseverordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Kraft. Das sind die wichtigsten Infos für euch:

Wer muss sich zukünftig testen lassen?

Grundsätzlich müssen alle Einreisenden ab zwölf Jahren entweder über einen negativen Testnachweis, einen Genesenen-Nachweis oder den Nachweis einer vollständigen Impfung verfügen - unabhängig davon, von wo aus und auf welchem Weg sie ins Land kommen.

Was ist sonst noch neu?

Künftig gibt es nur noch zwei statt drei Kategorien für weltweite Gebiete mit höherem Infektionsrisiko: Hochrisikogebiete und Gebiete, in denen neue, besorgniserregende Virusvarianten kursieren.

Was ist bei der Einreise zu beachten?

Wer Urlaub in einem Hochrisikogebiet oder einem Virusvariantengebiet gemacht hat, muss sich unverzüglich nach der Einreise auf eigene Kosten in Quarantäne begeben.

Die Länge der Quarantäne beträgt:

- beim Virusvariantengebiet strikt 14 Tage;

- beim Hochrisikogebiet für Nicht-Geimpfte und Nicht-Genesene 10 Tage. Diese kann ab dem 5. Tag verkürzt werden, wenn die Betroffenen einen Testnachweis an die zuständige Behörde übermitteln. Für Kinder unter zwölf soll die Quarantäne generell nach dem fünften Tag nach Einreise enden.

Einreisende aus einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet müssen ihre persönlichen Daten, sowie Aufenthaltsort für die Dauer der notwendigen Einreisequarantäne auf dem Einreiseportal der Bundesregierung im Internet angeben. Dort können sie auch Test-, Genesenen- und Impfnachweise hochladen, sobald sie vorliegen.

Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet ist immer ein Testnachweis nötig!

Wer übernimmt die Testkosten im Urlaubsland?

Schnell- oder PCR-Tests im Urlaubsland sind selbst zu zahlen. Im Inland bleiben Schnelltests bis auf weiteres kostenlos.


Mehr Infos zu dem Thema Rückreise nach Deutschland findet ihr in diesem Artikel:

Sommerurlaub und Corona / Nach dem Urlaub: Was muss ich vor der Rückreise nach Deutschland beachten?

Kurzzusammenfassung

Die Corona-Checkliste für deinen Urlaub: Unabhängig davon, ob ihr das im Reisebüro, online, pauschal oder alles individuell gemacht habt: Vor dem Urlaub gibt's in diesem Jahr wegen Corona eine Menge zu beachten.