0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Zwei für euren Start ins Wochenendebis 19:00 Uhr
The Chainsmokers & ColdplaySomething just like this
17:45 Uhr
Derulo, JasonWant to want me
17:42 Uhr
X AmbassadorsRenegades
17:37 Uhr
Alma & French MontanaPhases
17:34 Uhr
Zayn x SiaDusk till dawn
17:22 Uhr
mehr

Das ist die lustigste Geschichte des Jahres

Der skurrile Hilferuf eines Handwerkers aus einem Geldautomat!

Bild: dpa/picture-alliance / Montage: BAYERN 3

Wie geil ist das denn? Ein texanischer Handwerker hat sich aus Versehen selbst in einem Geldautomaten eingeschlossen. Ihm blieb nichts anderes übrig, als kleine Zettelchen mit Hilferufen durch den Geldschlitz nach draußen zu schieben.

Erst hatte er kein Glück... und dann kam auch noch Pech dazu.

Der Handwerker sollte einen Geldautomat reparieren und musste dafür in eine kleine Kammer hinter den Geldautomaten kriechen. Blöderweise fiel die Tür zu, der Handwerker hatte seine Chipkarte zum Öffnen aber im Auto gelassen. Dort lag übrigens auch sein Handy. Hilferufe per Telefon konnte er also nicht absetzen. Blöderweise war auch noch Wochenende, sodass in der Bank niemand auf den verzweifelten Handwerker aufmerksam wurde.

Handwerker schiebt kleine SOS-Zettel durch den Schlitz

Die einzige Verbindung in die Freiheit war der Ausgabeschlitz des Geldautomaten. Also schob der clevere Handwerker einfach Zettel mit draufgekritzelten SOS-Hilferufen nach draußen: "Please help. I'm stuck in here and I don't have my phone. Please call my boss ..." (Bitte helft mir. Ich sitze hier fest und habe kein Telefon hier. Bitte ruft meinen Boss!"

Die meisten Kunden der Bank dachten bei den Zetteln an einen Scherz, einer rief dann aber doch die Polizei. Selbst die dachte zunächst an einen Witz, doch als die Beamten eine leise Stimme aus dem Geldautomaten hörten, organisierten sie Hilfe und der Mann konnte unverletzt aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0