0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Sebastian Winkler und die Frühaufdreherbis 09:00 Uhr
Macklemore feat. Skylar GreyGlorious
7:08 Uhr
Rea GarveyKiss Me
7:05 Uhr
Axwell & IngrossoMore than you know
6:57 Uhr
4 Non BlondesWhat's up?
6:53 Uhr
Shawn MendesNervous
6:48 Uhr
mehr

Instagram will YouTube killen

Geplant: Längere Videos, Musikclips, Shows

Bild: unsplash.com / Jakob Owens

Instagram plant offenbar eine Revolution seiner Videofunktion: Auf der Fotoplattform soll es bald Videos geben, die bis zu 60 Minuten lang sein dürfen. Das Ziel dürfe sein, Youtube vom Video-Thron zu stoßen.

Bislang dürfen Videos auf Instagram im Hauptfeed maximal 60 Sekunden lang sein und in der Story-Funktion nicht länger als 15 Sekunden. Nun möchte Instagram Videos erlauben, die bis zu einer Stunde lang sind, ob dies für die Story-Funktion oder für den Hauptfeed gilt, ist dabei noch unklar. Zudem soll ein spezieller Ort auf der Plattform geschaffen werden, auf dem Shows, Musikvideos und sonstige professionelle Inhalte laufen, ein ähnliches Angebot gibt es bereits beim Instagram-Konkurrenten Snapchat. Für alle Videos gilt, dass diese hochkant angezeigt werden sollen.

Youtube-Killer Instagram?

In der Vergangenheit ist es Instagram schon überaus erfolgreich gelungen, die Story-Funktion von Snapchat zu kopieren. Nun plant das Netzwerk, das seit 2012 zum Facebook-Konzern gehört, offenbar einen Frontalangriff auf Youtube. Mark Zuckerberg hat sich bereits 2016 dahingehend geäußert, dass Web-Videos in Zukunft das bestimmende Format auf Facebook sein sollen, eine Strategie, die offenbar auch für die Tochterfirma Instagram gilt. Beobachter vermuten, dass Facebook vor allem ein Stück vom großen Werbekuchen bei Videos abhaben möchte. Zudem wird bereits die Story-Funktion von Instagram intensiv genutzt. 300 Millionen Mitglieder sollen regelmäßig diese kurzen Clips veröffentlichen, da scheint es plausibel, noch mehr auf bewegte Bilder zu setzten.

Die Jungen verlassen Facebook

Diese strategische Entscheidung fällt in eine Zeit, in der zum wiederholten mal Zahlen die Runde machen, wonach sich junge Nutzer von Facebook abwenden. In den USA soll Facebook bei den 13 bis 17-jährigen nur noch auf Platz vier stehen, wenn es um die Beliebtheit von sozialen Netzwerken geht. Am beliebtesten ist demnach Youtube, gefolgt von Instagram und Snapchat. Youtube mit Hilfe von Instagram vom Thron zu stoßen, könnte also auch ein Versuch sein, junge Nutzer weiterhin an den Facebook-Konzern zu binden, auch wenn diese Facebook gar nicht mehr intensiv nutzen.

Quelle: BR24 / Christian Schiffer

[Sendung: BAYERN 3 - Hits, Hits, Hits]

Kurzzusammenfassung

Instagram plant offenbar eine Revolution seiner Videofunktion: Auf der Fotoplattform soll es bald Videos geben, die bis zu 60 Minuten lang sein dürfen. Das Ziel dürfe sein, Youtube vom Video-Thron zu stoßen.