0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
BAYERN 3 - Chart Show 20-22bis 22:00 Uhr
KamaliyaAphrodite
21:37 Uhr
Kygo & Selena GomezIt Ain't Me
21:33 Uhr
Katy Perry Feat. Skip MarleyChained To The Rhythm
21:27 Uhr
RihannaLove on the brain
21:23 Uhr
Ed SheeranHow would you feel
21:18 Uhr
mehr
1/2

"Mensch, Otto!"- im Radio und als Podcast

Die Gäste in dieser Woche

Bild: BAYERN 3 / Markus Konvalin

Ein Gast, ein Moderator und eine Stunde Zeit für ein richtig gutes Gespräch - das ist "Mensch, Otto!" bzw. "Mensch, Theile!". Immer Montag-Donnerstag, immer mit spannenden Gästen und richtig guten Gesprächen, immer ab 19 Uhr - und danach als Podcast.

"Mensch, Otto!" / "Mensch, Theile!" - Podcast

"Mensch, Otto!" / "Mensch, Theile" - bei Deezer und iTunes (Best of iTunes 2015)

Das Leben schreibt die bewegendsten Geschichten! Deshalb kommen bei Thorsten Otto und Brigitte Theile nicht nur Prominente zu Wort, sondern auch ganz "normale Menschen". Der "Mensch, Otto! / Mensch, Theile!"-Podcast wurde von Apple als "Best of iTunes 2015" ausgezeichnet. ehr Zeit für Gespräche mit Thorsten Otto und Brigitte Theile. In "Mensch, Otto!" und "Mensch, Theile!" lassen uns Menschen teilhaben an außergewöhnlichen Leistungen, bewegenden Momenten und mutigen Entscheidungen - persönliche Geschichten von besonderen Menschen, die wirklich was zu sagen haben.

Ihr kennt jemanden, der etwas Ungewöhnliches oder Besonderes erlebt oder geschaffen hat? Dann schlagt diesen Menschen als Gast für die Sendung vor! 

Die Gäste vom 20. Februar - 23. Februar 2017

Mo., 20.02.: Ronja von Rönne (Autorin und Bloggerin)

„Man muss ein großes Selbstbewusstsein entwickeln, wenn man große Komplexe hat.“ Dieser philosophische Satz stammt von der Autorin und Bloggerin Ronja von Rönne. Sie glaubt, dass jeder kreativ tätige Mensch es geschafft hat, seine Komplexe und Ängste zu überwinden, weil er es wagt, sich auszudrücken. Sie selbst gilt als Medien-Phänomen und eckt mit ungewöhnlichen Thesen an. Für Aufregung sorgte zum Beispiel einer ihrer Artikel zum Thema Feminismus. Den Axel-Springer-Preis, der ihr dafür verliehen werden sollte, lehnte sie ab. Sie schreibt provokante Kolumnen für die Süddeutsche Zeitung, Die Welt und hat einen eigenen Blog. Doch ihr Weg war nicht geradlinig: Mehrere Studiengänge hat sie abgebrochen, als Jugendliche hatte sie nach einer LSD-Überdosis Panik-Attacken und Depressionen. Heute ist sie erfolgreiche Journalistin und Buchautorin, doch das Thema Selbstliebe beschäftigt sie weiter. Sie findet zum Beispiel: „Der Körper ist nicht nur dafür da, verhätschelt zu werden, man darf ihn ruhig auch ein bisschen missbrauchen.“

Di., 21.02.: Friedemann Karig (Journalist, Moderator und Autor)

„Die Monogamie ist ein Desaster. Zumindest statistisch. Jede zweite Ehe in Deutschland scheitert, Tendenz steigend. Es wird gelogen, betrogen, verletzt und verlassen.“ schreibt Journalist Friedemann Karig in seinem aktuellen Buch. Aber was sind die Alternativen? Welche Lösungen gibt es für die Liebe? Ist es die Polyamorie? Die "offene Beziehung", die "freie Liebe", die "wilde Ehe"? Karig hat mit Menschen gesprochen, die es mit anderen Beziehungsmodellen versuchen oder versucht haben. Er stellt die Geschichten vor und ergänzt sie mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, Überlegungen und Perspektiven zu verschiedenen Aspekten der Liebe. Damit möchte er aber nicht missionieren, für offene Beziehungen oder gegen romantische Liebe sprechen. Der 34-Jährige ist gerade Single und hat vorher selbst nur monogame Beziehungen erlebt. Karig lebt in München, arbeitet als Journalist und moderiert für ARD/ZDF funk das facebook-Format „Jäger & Sammler“, das dieses Jahr für den Grimme-Preis nominiert ist.

Mi., 22.02.: Firas Alshater (Syrischer Filmemacher)

Firas Alshater ist durch die Hölle gegangen. Als Gegner des Assad-Regimes wurde er verhaftet und gefoltert. Auf seiner Flucht in den Norden Syriens fiel er islamistischen Gruppen in die Hände. Inzwischen lebt er in Deutschland - ein ganz normaler Berliner mit Hipsterbart und Brille, ein Comedian und erfolgreicher YouTuber. Erst die Arbeit an einem Film hatte dem syrischen Flüchtling das ersehnte Visum gebracht. Seitdem versucht er, uns Deutsche zu verstehen: das Pfandsystem, private Briefkästen, Fahrkartenautomaten und die deutsche Sprache. Doch als sein Bruder mit Familie über das Mittelmeer nach Europa kommt, erkennt Firas: Ich bin schon total deutsch. Bei ihm funktioniert Integration vor allem durch Humor. Inzwischen gilt er als „Deutschlands erster Flüchtlings-Youtuber“, mit seinem Kanal ZUKAR und der Reihe ZUKAR-Stückchen erreicht er ein Millionen-Publikum. Sein erstes Video „Wer sind diese Deutschen“ ging viral durchs Netz und die Zeitschrift Time wählte ihn in die Top Ten der „Next Generation Leaders“.

Do., 23.02.: Torben Liebrecht (Schauspieler)

Torben Liebrecht ist in der Filmwelt zuhause: Als Schauspieler, Synchronsprecher, Drehbuchautor und Regisseur. Bekannt wurde er unter anderem als Rudolf Dassler in der Familiensaga „Duell der Brüder“ über Puma und Adidas oder als Kaiser Karl V. im Spielfilm Luther. In Kanada und den USA ist er längst ein Serienstar. Seine Stimme ist bekannt aus Filmen wie The Revenant, Fast and Furious oder aus der Hobbit-Trilogie. Und im Regiebereich war er an Projekten wie „Jud Süß“ beteiligt. Vergleichsweise spät, mit 26 Jahren, begann Torben Liebrecht ein Regiestudium. Seinen Abschlussfilm „In Scherben“ will er jetzt auf verschiedenen Festivals ins Rennen schicken. Sein größter Wunsch: Die neue deutsche James-Bond-Stimme zu werden.

"Mensch, Otto!" / "Mensch, Theile!" gewinnt den Deutschen Radiopreis

BAYERN 3

"Mensch, Otto!" gewinnt Deutschen Radiopreis 2014

Was für eine Sendung, was für ein Preis: "Mensch, Otto!" ist mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet worden. Moderator Thorsten Otto und sein Redaktions-Team erhielten von Laudatorin Christiane Paul bei einer Gala in Hamburg den begehrten Award in der Kategorie "Bestes Interview". Der Deutsche Radiopreis ging an eine Ausgabe der Sendung vom Mai, in der Thorsten Otto mit der "Krankentrösterin" Gaby Sonnenberg sprach.

"Wir sind stolz und freuen uns natürlich sehr, dass es mit dem Deutschen Radiopreis geklappt hat. Schließlich waren wir von Thorstens Talent als Talker immer überzeugt und haben ihm deshalb im Herbst 2008 seine eigene Sendung ermöglicht. Unser großer Dank gilt aber auch seinen Redakteurinnen Marion Fuchs, Franziska Paskuda, Julia Liebing und Veronika Macher! Alle zusammen bilden ein fantastisches Team, das Thorstens Sendung akribisch und mit viel Herzblut vorbereitet. Weiter so!" (Walter Schmich, Programmbereichsleiter BAYERN 3)


Kurzzusammenfassung

Das Leben schreibt die bewegendsten Geschichten! Deshalb kommen bei Thorsten Otto und Brigitte Theile nicht nur Prominente zu Wort, sondern auch ganz "normale Menschen". Immer Montag-Freitag ab 19.00 Uhr in BAYERN 3.