0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Was geht?!bis 21:00 Uhr
Purple Disco Machine feat. Moss Kena & The KnocksFireworks
20:05 Uhr
One RepublicRescue Me
19:57 Uhr
CluesoDu warst immer dabei
19:54 Uhr
Thorsteinn EinarssonShackles
19:52 Uhr
Lizzo feat. Ariana GrandeGood As Hell [Remix]
19:49 Uhr
mehr

Hitze, Hund und Auto

Darf ich Autoscheiben einschlagen, um einen Hund zu retten?

Bild: colourbox

Im Sommer kann sich die Temperatur im Auto schnell auf 70 Grad erhitzen. Für Hunde eine Todesfalle. Eigentlich sollten Hundebesitzer das wissen. Trotzdem sterben jedes Jahr wieder Hunde qualvoll in Autos. Was ist nun erlaubt, um das Tier zu retten, was nicht? Drei Dinge, die ihr wissen müsst!

1. Darf ich einfach die Scheibe an einem Auto einschlagen, wenn ein Hund im Auto zurückgelassen wurde?

Der Tierschutzbund sagt: „Wer ein Tier in Not bemerkt, sollte umgehend die Polizei oder auch die Feuerwehr informieren, um das Fahrzeug öffnen zu lassen, falls der Fahrzeughalter oder Fahrer nicht schnell genug gefunden werden kann. Allerdings muss nachweislich nach ihnen gesucht werden. Die Feuerwehr hat per Gesetz nicht die gleiche Befugnis das Auto zu öffnen wie die Polizei.“

2. Wenn Polizei und Feuerwehr nicht mehr rechtzeitig kommen können, was ist dann?

Befindet sich der Hund bereits in Todesgefahr, könnt ihr die Scheibe gegebenenfalls selbst einschlagen. Dies kann rechtlich durch Notstandsregelungen gedeckt sein, wenn andere Hilfe – etwa durch die Polizei oder die Feuerwehr – nicht rechtzeitig zu erreichen ist.

3. Was droht dem Hundebesitzer?

Wer sein Tier eingesperrt der Hitze überlässt, kann nach §17 Tierschutzgesetz zur Rechenschaft gezogen und bestraft werden. Es droht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren.

(c) Landesfeuerwehrverband Bayern e.V.

Wie heiß wird es im Sommer im Auto?

Lasst einen Hund niemals allein im Auto - auch nicht für kurze Zeit. Beispiel? In einem grauen Auto, das in der Sonne steht, steigen die Temperaturen innerhalb von wenigen Minuten rapide an (und nein, auch ein geöffnetes Fenster für etwas Durchzug hilft nicht!):

- an einem 20 Grad warmen Tag ist es schon nach einer halben Stunde 36 Grad heiß im Auto

- an einem 26 Grad warmen Tag erreichen die Temperaturen im Auto nach einer halben Stunde bereits 42 Grad

- ein 32 Grad heißer Tag lässt die Temperaturen im Auto nach einer halben Stunde auf 48 Grad steigen - das bedeutet den sicheren Tod für den Hund.

Besonders Hunde können mit Hitze nicht gut umgehen

Wer einen Hund hat, sollte wissen: Hunde können nicht schwitzen, so wie der Mensch. Sie regulieren ihre Körpertemperatur über das Hecheln und brauchen so sehr viel länger, um ihren Körper abzukühlen. Tierärzte sagen, bereits ab 40 Grad könne der Hund einen Hitzschlag kriegen. Steigt die Temperatur weiter, dann besteht für den Hund absolute Lebensgefahr! Das Fenster einen Spalt offen zu lassen, hilft nicht: Auch wenn es einen kleinen Luftzug gibt, heizt sich das Auto schneller auf als es abkühlen könnte. 

Bild: colourbox

Kurzzusammenfassung

Im Sommer kann sich die Temperatur im Auto schnell auf 70 Grad erhitzen. Für Hunde eine Todesfalle. Eigentlich sollten Hundebesitzer das wissen. Trotzdem sterben jedes Jahr wieder Hunde qualvoll in Autos. Was ist nun erlaubt, um das Tier zu retten, was nicht? Drei Dinge, die ihr wissen müsst!