0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Hits, Hits, Hits für euren Nachmittagbis 16:00 Uhr
Justin JessoGetting Closer
14:24 Uhr
CoronaThe rhythm of the night
14:20 Uhr
Shotgun (LIVE Brit Awards 2019)
14:17 Uhr
Dean Lewis7 minutes
14:12 Uhr
LEAZu dir
14:09 Uhr
mehr

Soll ich oder soll ich nicht?

... meine 3-jährige Tochter sechs Wochen von der Mama trennen, um ihr meine Heimat Italien zu zeigen?

Bild: unsplash.com / Derek Thomson

BAYERN 3 Hörer Luca steckt in einem Dilemma: Er hat wegen eines Jobwechsels bis April frei und möchte diese Auszeit nutzen, um seiner 3-jährigen Tochter seine Heimat Süditalien zu zeigen. Seine Frau ist allerdings dagegen, weil sie berufstätig ist und Angst hat, ihre Tochter könnte sie in der Zeit vergessen. Soll sich Luca trotzdem durchsetzen?

Die Story:

Ich trete im April einen neuen Job an - habe also bis dahin eine Auszeit. Das sehe ich als große Chance, meiner 3-jährigen Tochter meine Wurzeln und die Heimat ihrer Großeltern in Süditalien zu zeigen. Jetzt kommt der Haken: Meine Frau hält überhaupt nichts davon. Sie hat Angst, dass meine Tochter ihre Mama vergessen könnte oder einfach zu viel Heimweh hat. Ich sehe das aber als großartige Gelegenheit, um meiner Tochter ein anderes Land zu zeigen. Außerdem würde sie so die Sprache ein bisschen schneller lernen und meine Familie vor Ort kennenlernen. Meine Frau ist voll berufstätig, kann nicht mit und glaubt, dass meine Tochter mit mir alleine in Italien nicht klar käme und sich verloren fühlen würde."

Die Frage:

Soll Luca nachgeben und mit der Tochter zu Hause bleiben?

Das Voting:

Kurzzusammenfassung

BAYERN 3 Hörer Luca fängt erst im April seinen neuen Job an und möchte die Zeit bis dahin nutzen, um seiner 3-jährigen Tochter seine Heimat Süditalien zu zeigen. Seine Frau möchte das nicht, weil sie berufstätig ist und Angst hat, ihre Tochter könnte sie in der Zeit vergessen. Soll sich Luca trotzdem durchsetzen oder soll er seiner Frau zuliebe besser in Bayern bleiben?