0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Zwei für euren Start ins Wochenendebis 19:00 Uhr
George EzraShotgun
18:57 Uhr
Maroon 5This love
18:54 Uhr
Pink feat. Cash CashCan We Pretend
18:50 Uhr
Wincent WeissHier mit dir
18:44 Uhr
Alvaro SolerLa Libertad
18:42 Uhr
mehr

Soll ich? Oder soll ich nicht?

... mich von meinem Freund trennen, weil er sich nicht helfen lassen will? 

Bild: picture alliance/dpa Themendienst

BAYERN 3 Hörerin Sonja hat ein Problem mit ihrem Freund. Er hat sich in den vergangenen Monaten völlig verändert. Die beiden sehen sich kaum noch, er arbeitet ständig und wenn er daheim ist, schläft er nur noch und will nichts mehr unternehmen. Sonja hat Angst, dass er unter Depressionen leidet. Sie hat ihn schon mehrfach darauf angesprochen, aber er spielt die Probleme runter und sagt, das wird schon wieder. Es ändert sich aber nichts und so langsam geht auch Sonja die Geduld aus.

"Soll ich? Oder soll ich nicht?" vom 28. August 2019

Die Story

Mein Freund und ich sind seit 1,5 Jahren zusammen. Das erste Jahr war total schön und unbeschwert, wir haben viel Zeit miteinander verbracht und es sah alles danach aus, als könnten wir uns eine richtig tolle gemeinsame Zukunft aufbauen. Allerdings hat sich das in den vergangenen Monaten völlig geändert. Bedingt durch seinen extrem stressigen Job, für den er oft Tag und Nacht inklusive Wochenende durcharbeitet, ist er völlig ausgebrannt. Wenn er mal nicht arbeitet, will er nur schlafen oder auf dem Sofa rumliegen. Nette Worte mir gegenüber oder Gefühle zeigen: Fehlanzeige. Ich gebe mir große Mühe verständnisvoll und geduldig zu sein. Aber so langsam befürchte ich, dass er nicht nur überarbeitet ist, sondern an Depressionen leidet. Doch immer wenn ich mit ihm darüber sprechen und ihn zu einem Arzt schicken will, blockt er ab und meint, das sei gerade nur der Stress und das ginge schon wieder vorbei. Tut es aber nicht … Und so allmählich schwappt seine Stimmung auf mich über und ich schaffe es nicht mehr, die positive und locker-fröhliche Freundin an seiner Seite zu sein, die ich sonst war. Diese Distanz, die von ihm ausgeht, macht mich fertig. Ich merke, wie sehr ich unter der Situation selbst schon gesundheitlich leide. Eigentlich wollten wir zwei Kinder, aber das macht ja alles dann noch komplizierter. 

Die Frage

Soll ich die Beziehung beenden? Oder soll ich weiterhin zu ihm stehen und hoffen, dass er selber erkennt, dass er Hilfe benötigt und diese dann hoffentlich auch in Anspruch nimmt?

Das Voting

Kurzzusammenfassung

BAYERN 3 Hörerin Sonja hat ein Problem mit ihrem Freund. Er hat sich in den vergangenen Monaten völlig verändert. Die beiden sehen sich kaum noch, er arbeitet ständig und wenn er daheim ist, schläft er nur noch und will nichts mehr unternehmen. Sonja hat Angst, dass er unter Depressionen leidet. Sie hat ihn schon mehrfach darauf angesprochen, aber er spielt die Probleme runter und sagt, das wird schon wieder. Es ändert sich aber nichts und so langsam geht auch Sonja die Geduld aus.

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0