0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Schönes Wochenende – und DU mittendrin! 12-16bis 16:00 Uhr
Lloyd, DennisNevermind
14:08 Uhr
NickelbackAfter the rain
14:04 Uhr
Alle Farben feat. JanieckLittle Hollywood
13:57 Uhr
Furtado, NellyAll Good Things (Come To An End)
13:55 Uhr
Kygo & MiguelRemind Me to Forget [Frühaufdreher Hit von morgen]
13:50 Uhr
mehr

Soll ich? Oder soll ich nicht?

Mein Kleinkind mit dem Handy beruhigen?

BAYERN 3 Hörer Michael greift manchmal zu genau diesem Trick, um sein zweieinhalbjähriges Kind in bestimmten Situationen ruhig zu halten. Was meint ihr? Kann man ausnahmsweise mal machen, oder geht das gar nicht?

Die Story:

BAYERN 3 Hörer Michael hat uns geschrieben:

Hallo,
Mein zweieinhalbjähriger Sohn hat eine Wahrnehmungsstörung. Das führt dazu, dass er manchmal einfach losschreit und nicht mehr damit aufhört. Er ist nicht zu bändigen, außer mit dem Handy! Wenn ich ihn damit "Sendung mit der Maus" oder ähnliches spielen lasse, beruhigt er sich, bzw fängt erst gar nicht an zu schreien. Natürlich ist das kein Dauerzustand, aber beim Einkaufen oder im Restaurant hat sich das bewährt. Immer wieder werde ich aber von fremden Menschen komisch angeschaut, oder sogar angesprochen mit Sätzen, wie "der fängt ja früh an", "so klein und schon ein Handy" und so weiter. Natürlich kommt man sich da komisch vor, ich will ja nicht als "Rabenvater" dastehen.

Die Frage:

Soll ich mein Kind trotzdem weiter - in Ausnahmefällen - mit dem Handy ruhig stellen, oder es lassen, und damit ein Riesengeschrei in Kauf nehmen?

Die Abstimmung:

Kurzzusammenfassung

BAYERN 3 Hörer Michael greift manchmal zu genau diesem Trick, um sein zweieinhalbjähriges Kind in bestimmten Situationen ruhig zu halten. Was meint ihr? Kann man ausnahmsweise mal machen, oder geht das gar nicht?