Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Vormittagbis 12:00 Uhr
PentatonixHallelujah (Single Edit)
11:48 Uhr
PinkNever Gonna Not Dance Again
11:45 Uhr
Evanescence feat. Paul McCoyBring Me To Life
11:41 Uhr
Imanbek & ByorBelly Dancer
11:36 Uhr
Die Fantastischen Vier feat. CluesoZusammen
11:32 Uhr
mehr

Soll ich oder soll ich nicht?

Soll ich mich in die Freundschaft meines Sohnes einmischen?

Bild: Austin Pacheco / unsplash / Michael Pustal (BAYERN 3)

Was tun, wenn man den Spielkameraden und besten Freund des eigenen Kindes einfach nicht leiden kann? In diesem Dilemma steckt BAYERN 3 Hörerin Nina aus Würzburg. Sie findet, dass der Freund ihres Sohnes schlechten Einfluss auf ihn hat: mieses Benehmen, ungesunde Ernährung, usw. Soll sie sich in die Freundschaft einmischen?

Die Story

Mein Sohn (7) geht in die 2. Klasse und hat jetzt einen neuen Freund, den ich nur so mittelgut finde. Der Freund hat auch eine große Schwester, da fallen gleich schon mal ganz andere Worte, mit denen mein Sohn bislang eigentlich keinen Kontakt hatte. Nach einem Spielenachmittag habe ich meinen Sohn bei der Familie abgeholt und habe festgestellt, dass das Familienleben dort ganz anders ist als unseres: Zum Beispiel wird nicht so sehr auf gesundes Essen geachtet und der Umgangston war auch etwas rauer. Friedliches Miteinander gibt es dort meiner Meinung nach nicht. Als ich meinen Sohn gefragt habe, was sie denn gemacht haben, meinte er nur: Nichts, Fernsehen geschaut. Bei uns zu Hause gibt’s Fernsehen eigentlich nur für 30 Minuten am Tag. Meinem Sohn scheint es dort zu gefallen, sie lachen auch viel miteinander. Ich bin eher skeptisch. Deswegen habe ich meinem Sohn jetzt schon öfter gesagt, dass sein Freund keine Zeit hat – obwohl das nicht gestimmt hat. Jetzt möchte ich gerne wissen, was ich tun soll.
Soll ich mich als Mutter in die Freundschaft der Jungs einmischen und sagen: Den triffst du jetzt nicht mehr? 

Das Voting

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Du steckst auch in einem Dilemma? Dann schreib Claudia deine Geschichte! Du kannst selbstverständlich anonym bleiben.

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Kurzzusammenfassung

Nina hat ein Problem mit dem neuen Freund ihres Sohnes. Sie findet, dass der Freund und dessen Familie einen schlechten Einfluss auf ihren Siebenjährigen haben. Sie fragt sich, ob sie sich in die Freundschaft ihres Sohnes einmischen soll oder das Kind seine eigenen Erfahrungen machen lassen soll.