0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Alle Farben & ILIRAFading
2:18 Uhr
Roger SanchezAnother chance
2:15 Uhr
Armin van BuurenTurn it up
2:11 Uhr
Calvin Harris / RihannaThis Is What You Came For
2:07 Uhr
Panic At The DiscoHigh hopes
2:03 Uhr
mehr

Dieses WhatsApp-Update werdet ihr lieben

Genervt von Gruppenchats bei WhatsApp? Jetzt kommt die Lösung!

Bild: unsplash.com / Rachit Tank

Im Prinzip sind WhatsApp-Gruppen eine praktische Sache, um einen Geburtstag oder einen Junggesellenabschied zu planen. Was dagegen nervt ist, wenn du ständig in völlig uninteressante Gruppen eingeladen wirst - ohne dass du das willst. Aber das ändert sich jetzt.

In Zukunft kannst du selbst darüber entscheiden, in welche Massen-Chats du aufgenommen werdet willst. Lege das einfach in deinen Einstellungen bei WhatsApp fest. Du kannst wählen, wer dich zu einer Gruppen-Unterhaltung hinzufügen kann. Das startet mit "Jeder", geht über "nur meine Kontakte" bis hin zu "Niemand".

Wenn du "Niemand" auswählst, wirst du gar nicht mehr automatisch in irgendwelche Gruppen aufgenommen. Allerdings können Gruppenadmins dir einen Einladungslink schicken und dann kannst du entscheiden, ob dich die Gruppe überhaupt interessiert. Drei Tage lang kannst du überlegen, ob du der Gruppe beitreten möchtest oder eben nicht.

Bild: unsplash.com / Robin Worrall

Gruppenchat: Probleme beim Datenschutz

Bisher ist es ganz einfach einen Gruppenchat zu erstellen. Man braucht nur die Handynummer einer Person und schon kann man sie zu Gruppen hinzufügen. Das ist auch in Sachen Datenschutz schwierig. Denn wenn man Teil einer Gruppe ist, ist die eigene Nummer für alle Mitglieder zu sehen – auch wenn man die anderen gar nicht kennt!

Wann die neue Gruppenchat-Funktion für alle kommt, ist noch nicht ganz klar. Bisher wurde sie nur für eine größere Testgruppe freigeschaltet. Aber vermutlich wird das Update in den kommenden Wochen weltweit für iOS und Android verfügbar sein.

Kurzzusammenfassung

Im Prinzip sind WhatsApp-Gruppen eine praktische Sache, um einen Geburtstag oder einen Junggesellenabschied zu planen. Was dagegen nervt ist, wenn du ständig in völlig uninteressante Gruppen eingeladen wirst - ohne dass du das willst. Aber das ändert sich jetzt.