Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute-am Wochenende 16-20bis 20:00 Uhr
Icona Pop feat. Charli XCXI love it
17:48 Uhr
BennettVois sur ton chemin [Techno Mix]
17:45 Uhr
Lil Nas X feat. Billy Ray CyrusOld Town Road [Remix]
17:42 Uhr
LeonySomewhere In Between
17:39 Uhr
James Morrison & Nelly FurtadoBroken Strings
17:35 Uhr
mehr

Reisepass abgelaufen?

So rettest du den Urlaub!

Bild: IMAGO / Bihlmayerfotografie

Du hast an alles gedacht - und dann der Mega-Schreck: Ausweis abgelaufen. Passiert dir das ein paar Tage vor Abreise, kannst du dich entspannen. In den allermeisten Fällen kannst du trotzdem deine Reise antreten. Und auch am Abreisetag selbst kann es noch funktionieren - kommt aber darauf an, wohin du willst. 

1. Du bist innerhalb der EU unterwegs: Ein vorläufiger Personalausweis reicht meistens. 

Einen vorläufigen Personalausweis kann die Passbehörde (Einwohnermeldeamt/Bürgerbüro eurer Gemeinde) an eurem Wohnort meist sofort ausstellen, wenn du ein biometrisches Passbild und den alten Ausweis dabeihast.

Dieser vorläufige Personalausweis ist drei Monate gültig. Allerdings akzeptieren auch im Schengenraum einige Länder diesen Ausweis nicht. Wo du Schwierigkeiten mit einem vorläufigen Ausweisdokument bekommst, siehst du in der Liste des Auswärtigen Amts. Dort findest du alle Einreisebestimmungen aller Länder. 

Wichtig: Wenn du nach Großbritannien reisen möchtest, reicht dein Personalausweis nicht mehr aus! Dafür brauchst du immer einen Reisepass.

2. Reiseziel außerhalb der EU: Du brauchst einen Express-Reisepass oder vorläufigen Reisepass.

Hast du zur Abreise noch ein paar Tage Zeit und verreist in ein Land außerhalb der EU, geh schnellstens zur Passbehörde. Dort kannst du einen Reisepass per Express beantragen. Dazu brauchst du ein aktuelles, biometrisches Passbild und einen Ausweis (Personalausweis oder abgelaufener Reisepass). Bis der Express-Pass da ist, dauert es in der Regel drei bis vier Werktage.

Der Express-Reisepass kostet die normale Reisepass-Gebühr von 70 Euro plus 32 Euro Expressaufschlag, also 102 Euro. 

Du hast keine drei bis vier Tage Zeit mehr bis der Express-Reisepass da ist? Dann musst du dir einen vorläufigen Reisepass ausstellen lassen. Den kannst du gleich mitnehmen, wenn du ein aktuelles, biometrisches Passbild, den alten Reisepass oder deinen Personalausweis mitbringst. Wichtig: Du musst glaubhaft machen können, dass du unbedingt einen vorläufigen Reisepass für den Urlaub brauchst - also bring ein Flugticket oder eine Buchungsbestätigung mit. Denn dieses Reisedokument bekommt man nur im Notfall (denn dafür muss man keine Fingerabdrücke abgeben!).
Ein vorläufiger Reisepass kostet 26 Euro. Allerdings ist dieser nur für 12 Monate gültig und wird nicht in allen Ländern anerkannt. 

Achtung: Wenn du jünger als 18 Jahre alt bist, brauchst du die Zustimmung deiner Eltern. Das bedeutet, du solltest am besten mit deinen Eltern zu Passbehörde gehen. Außerdem benötigt die ausstellende Behörde auch die Ausweisdokumente beider sorgeberechtigter Personen. Wenn nur ein Elternteil dabei sein kann, brauchst du zusätzlich eine Zustimmungserklärung des abwesenden Elternteils

3. In aller letzter Minute: Die Bundespolizei stellt am Flughafen oder an der Grenze ein Reisedokument aus.

Wenn du erst am Abreisetag bemerkst, dass deine Papiere nicht mehr gültig sind und die Passbehörde nicht geöffnet hat, kannst du bei der Bundespolizei einen "Reiseausweis als Passersatz" beantragen. Das geht zum Beispiel am Münchner Flughafen, Nürnberger Flughafen oder in den Dienststellen der Bundespolizei an den Grenzen. Das Dokument gilt aber nur für die direkt bevorstehende Reise. Und auch hier: Das vorläufige Dokument wird nicht in allen Ländern akzeptiert. Also besser nochmal nachschauen, ob ein vorläufiger Reisepass für dein Urlaubsland erlaubt ist.

Welche Papiere brauchen Kinder? 

Alle Kinder und Jugendlichen brauchen außerhalb Deutschlands eigene Reisedokumente. Das heißt, Eintragungen im Pass der Eltern, was bis 2012 noch möglich war, gelten nicht mehr. Und: Seit dem 1. Januar 2024 werden keine neuen Kinderreisepässe mehr ausgestellt oder verlängert. Kinderreisepässe können aber noch bis zum Ende ihrer Gültigkeit verwendet werden, werden aber nicht in allen Ländern akzeptiert.

Wie bei Erwachsenen auch, reicht für die Kinder ein Personalausweis, wenn ihr innerhalb der EU unterwegs seid. Für Reisen außerhalb der EU brauchen auch Kinder in der Regel einen Reisepass. Um diesen zu beantragen, braucht ihr ein aktuelles, biometrisches Passfoto des Kindes und euren Ausweis (Personalausweis oder Reisepass) und beim ersten Antrag eine Geburtsurkunde des Kindes.

Für einen Reisepass für Kinder und Personen unter 24 Jahren müsst ihr 37,50 Euro zahlen – soll es ein Express-Verfahren sein, kommen nochmal 32 Euro Gebühr drauf. Für einen vorläufigen Reisepass sind es 26 Euro.

Kurzzusammenfassung

Du hast an alles gedacht - und dann der Mega-Schreck: Ausweis abgelaufen. In den allermeisten Fällen kannst du trotzdem deine Reise antreten. Wir verraten wir, wie du auch in aller letzter Minute noch an einen (vorläufigen) Reisepass kommst und worauf es bei Reisedokumenten für Kinder ankommt.