Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute-am Wochenende 16-20bis 20:00 Uhr
BennettVois sur ton chemin [Techno Mix]
17:45 Uhr
Lil Nas X feat. Billy Ray CyrusOld Town Road [Remix]
17:42 Uhr
LeonySomewhere In Between
17:39 Uhr
James Morrison & Nelly FurtadoBroken Strings
17:35 Uhr
Kygo x Ava MaxWhatever
17:32 Uhr
mehr

eBook-Reader im Test

Lohnt sich ein eBook-Reader?

Bild: picture alliance / Westend61 | alev

Steht dein Urlaub bevor und du überlegst, ob du deine Bücher lieber auf einem eBook-Reader lesen solltest? Stiftung Warentest hat 13 digitale Lesegeräte getestet und die meisten schneiden gut ab. Aber welches Modell ist das richtige für dich?

Spätestens wenn sich die Bücher für den Urlaub stapeln, fragen sich manche: Wäre ein eBook-Reader nicht praktischer? Oder kann ich einfach mein Tablet mitnehmen? Stiftung Warentest hat 13 eBook-Reader getestet und ordnet ein, für wen welches Gerät geeignet ist. Die meisten Modelle schneiden gut ab, zwei sogar sehr gut: 

Reader oder Tablet?

Natürlich kannst du dir deine Bücher aufs Smartphone oder Tablet laden und so von unterwegs lesen. Das Gute ist, dass ihr jede beliebige Buch-App herunterladen könnt, weil sie überall unterstützt werden. Außerdem seht ihr alles in Farbe, was bei den meisten eBook-Readern nicht der Fall ist.

Der Vorteil von eBook-Readern ist, dass sie bei direkter Sonneneinstrahlung besser zu lesen sind. Außerdem halten ihre Akkus i.d.R. tagelang durch, da sie wenig Strom verbrauchen. Und: Es gibt keine Ablenkung, da sie einzig und allein fürs Lesen gemacht sind. Schließlich ist ein eBook Reader für Leseratten aus ökologischen Gründen besser, als sich ständig Bücher aus Papier zu kaufen. Je länger die Nutzungsdauer des Geräts, desto besser fällt die Bilanz aus.

Mit Stift, ohne Stift, mit Farbe, ohne Farbe?

Für jeden ist etwas dabei: Wollt ihr einfach nur Bücher lesen, reicht ein Reader ohne jegliche Funktionen. Comicfans sind wohl mit Farbdisplays besser bedient. Inkpad Color 3 kann Farbe, ist aber etwas blass. (Dann lieber auf dem Tablet lesen!).

Reader mit Stiften sind super für alle, die sich Notizen machen möchten.

Die Testsieger

eBook Reader ohne Stift:

  • Pocketbook Inkpad 4, sehr gut (1,5), 289 Euro
  • Tolino Epos 3, sehr gut (1,5), 264 Euro

eBook Reader mit Stift:

Amazon Kindle Scribe mit Premium-Eingabestift, gut (1,7), 400 Euro

Amazon Kindle Scribe mit Standard-Eingabestift, gut (1,7), 370 Euro

Kobo Elipsa 2E, gut (1,8), 420 Euro

Kurzzusammenfassung

Für den perfekten eBook-Reader kommt es auf eure Bedürfnisse an. Wenn ihr nur ab und zu lest, reicht vielleicht das Smartphone oder Tablet. Für Vielleser und Umweltbewusste lohnt sich jedoch ein eBook-Reader. Laut Stiftung Warentest sind Pocketbook und Tolino die Top-Empfehlungen für Leseratten.