0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Arizona ZervasRoxanne
0:08 Uhr
NeaSome say [Felix Jaehn Remix]
0:05 Uhr
mehr

Das sind die besten Studios

Fitness unter Strom: Was kann EMS-Training wirklich leisten?

Wenn ihr kein Bock auf ein "normales" Fitnessstudio habt oder euch die Zeit fehlt, könntet ihr es mal mit EMS versuchen: Muskeln aufbauen durch Elektrostöße. Okay, EMS-Training ist nicht gerade neu. Andererseits: Es ist noch so neu, dass ihr keine Langzeitstudien dazu finden werdet - so sehr ihr auch danach googelt. Die Stiftung Warentest hat die sechs größten EMS-Studios in Deutschland getestet.

EMS hat sich als Ganzkörper-Training für Freizeitsportler etabliert. Ihr baut damit Muskeln auf, EMS ist effektiv und gelenkschonend. Wenn ihr ohnehin schon viel Sport macht, könnt ihr mit dem kraftorientierten EMS-Training zum Beispiel eure tägliche Jogging-Runde perfekt ergänzen. Auch gut: Eine Trainingssession dauert nur 20 Minuten. 

Das nicht so Gute: Mit EMS pusht ihr weder eure Ausdauer noch die Beweglichkeit. Und nein - mit EMS alleine werdet ihr kaum abnehmen und bekommt auch kein Sixpack. Auf Dauer könnte das Training ein bisschen langweilig werden - und es ist zudem deutlich teurer als die meisten "normalen" Fitnessstudios. 

EMS-Studios: Meist mittelmäßiges Training

Mittlerweile gibt es rund 1000 EMS-Studios in ganz Deutschland, die meisten werden als Kette geführt. Die Stiftung Warentest hat die sechs größten getestet.

Nur eine EMS-Kette schneidet gut ab – und das knapp: Terra Sports. Gleich dahinter folgt EMS-Lounge. Beide führen Trainings gut durch – EMS-Lounge einen Tick besser als Terra Sports. Der Testsieger bietet aber mit Abstand das beste Probetraining und checkte als einzige Kette in allen Beratungen den Fitnesszustand mit einer Körperanalyse. Die deutschlandweit größte Kette Bodystreet landet mit einem Befriedigend auf Platz vier.

Wie funktioniert EMS?

Trainierende tragen eng anliegende Funktionswäsche und darüber eine angefeuchtete Weste, an der Elektroden angebracht sind. An Armen, Beinen und Po legen sie Manschetten mit weiteren Elektroden an. Im Studio nehmen sie Positionen ein oder führen Bewegungen durch, bei denen sie die Muskeln anspannen. Währenddessen geben die Elektroden in der Regel vier Sekunden lang Impulsströme mit Frequenzen von 50 bis 150 Hertz ab und über die Haut an die Muskulatur weiter. Dieser elektrische Reiz löst eine Muskelkontraktion aus. Dann folgt eine Pause von vier Sekunden – bis der nächste Impuls kommt. Trainierende nehmen den Reiz als Kribbeln wahr. Die Höhe der Frequenz bestimmt, ob ein Muskel nur kurz zuckt oder länger Spannung anhält. Der elektrische Impuls wird auf den Muskel übertragen und löst eine Kalziumausschüttung aus. Das zieht eine Kontraktion nach sich.

Kurzzusammenfassung

Die Stiftung Warentest hat die sechs größten EMS-Studios in Deutschland getestet. Nur eine EMS-Kette schneidet gut ab – und das knapp: Terra Sports. Gleich dahinter folgt EMS-Lounge. Beide führen Trainings gut durch – EMS-Lounge einen Tick besser als Terra Sports. Der Testsieger bietet aber mit Abstand das beste Probetraining und checkte als einzige Kette in allen Beratungen den Fitnesszustand mit einer Körperanalyse.