Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Vormittagbis 12:00 Uhr
Milky ChanceColorado
9:57 Uhr
Swedish House Mafia feat. John MartinDon't you worry child
9:53 Uhr
Tate McRaegreedy
9:51 Uhr
SeeedAugenbling
9:46 Uhr
Dean LewisHow Do I Say Goodbye
9:43 Uhr
mehr

Natron gegen Pestizide

Muss ich meine Erdbeeren mit Natron reinigen?

Bild: Imago / YAY Images

Die Erdbeersaison geht los und in den Sozialen Medien gibt es immer mehr Videos, in denen Leute ihre Erdbeeren und anderes Obst in Natronwasser einweichen. So sollen alle Schadstoffe, Pestizide und aller Schmutz entfernt werden. Aber hilft Natron wirklich?

Wundermittel Natron. Ganz egal, ob zum Bad putzen, Backofen reinigen – oder gegen Pestizide auf deinem Obst. Aber was ist dran?

Hilfreiche Eigenschaften von Natron

Ja, Natron kann nicht nur als Backtriebmittel wie Backpulver verwendet werden. Natron ist nämlich basisch und kann deshalb besonders gut Fette und andere wasserabweisende Schmutzpartikel lösen. Das heißt: Der Hype um Natron ist nicht nur ein Social Media Trend.

Sollte ich mein Obst mit Natron-Wasser waschen?

Genau diese Frage wurde 2017 in den USA untersucht. Die Studie zeigt: Lässt du Äpfel für 15 Minuten in einer einprozentigen Natronlösung einweichen, kannst du etwa 80 Prozent der Pestizide entfernen. Allerdings dringen Pestizide auch ins Obst ein und die bekommst du nicht raus.

Aber ist es wirklich notwendig, dass du deine Erdbeeren und anderes Obst vor dem Essen so behandelst?

Silke Noll, Ernährungsexpertin von der Verbraucherzentrale Bayern sagt ganz klar: Nein, in Deutschland ist das normalerweise nicht nötig:

Ich achte eher darauf, dass die Erdbeeren aus der Region sind, zumindest aus Deutschland sind und nicht aus dem Ausland hertransportiert werden. In Deutschland sind weniger Pestizide erlaubt als europaweit und auch als weltweit.“

Außerhalb der Saison kommen die Erdbeeren meistens aus dem Ausland – mit deutlich höherer Pestizid-Belastung. Da kann es zumindest nicht schaden, die Früchte in Natron-Wasser 15 Minuten lang einzuweichen. Allerdings gehen so auch Vitamine verloren, die direkt ans Wasser abgegeben werden.

Bio-Erdbeeren sind die beste Wahl mit der niedrigsten Pestizid-Belastung

Besser ist es deshalb, wenn du einfach auf die Erdbeersaison wartest. Dann sind Bio-Erdbeeren aus der Region die beste Wahl. Bei Bioanbau werden nämlich noch weniger Pestizide verwendet – je nach Siegel ist der Einsatz von Spritzmitteln sogar ganz verboten.
Deshalb reiche es auch, Erdbeeren und anderes Obst einfach mit Wasser zu waschen und danach abzutrocknen oder vorsichtig trocken zu tupfen, so Silke Noll.

Kurzzusammenfassung

Die Erdbeersaison geht los und in den Sozialen Medien gibt es immer mehr Videos, in denen Leute ihre Erdbeeren und anderes Obst in Natronwasser einweichen. So sollen alle Schadstoffe, Pestizide und aller Schmutz entfernt werden. Aber hilft Natron wirklich?