0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Zwei für euren Start ins Wochenendebis 19:00 Uhr
Maroon 5This love
18:54 Uhr
Pink feat. Cash CashCan We Pretend
18:50 Uhr
Wincent WeissHier mit dir
18:44 Uhr
Alvaro SolerLa Libertad
18:42 Uhr
NickelbackWhat Are You Waiting For
18:36 Uhr
mehr

Badesandalen im Test

Wie gut sind eure Flip-Flops?

Bild: Colourbox

Ob am See, beim Einkaufsbummel oder sogar mal in die Arbeit: Flip-Flops gehören zum Sommer einfach dazu! Sie sind luftig, gemütlich und praktisch. Aber sind alle Flip-Flops wirklich gleich bequem? Und wie sicher sind eure Treter eigentlich? 

Fast alle lieben sie, aber nicht alle sind gut! Zehenschlappen sind so ziemlich die praktischsten Schuhe im Sommer. Der SWR hat im sogenannten Marktcheck sechs Modelle von verschiedenen Marken auf Schadstoffe, Tragekomfort und Farbechtheit getestet. Und die teuersten sind nicht unbedingt die besten Schuhe!

Achtung: Flip-Flops können gesundheitsschädlich sein!

Durch die nackten Fußsohlen gelangen leicht giftige und krebserregende Stoffe in die Haut. Die Badesandalen können also richtig gefährlich werden! Völlig frei von Schadstoffen sind die Schuhe von KIK und der Originalmarke Flip-Flop. Am schlechtesten hat die brasilianische Marke Havaianas abgeschnitten. Hier wurden solche Stoffe nachgewiesen. Allerdings war die Menge noch unter dem gesetzlichen Grenzwert. Deshalb dürfen die Schlappen weiterhin verkauft werden.

Autsch - das tut weh!

Luftig ja - aber mit diesen Badesandalen bleibt man auch schnell mal hängen. Deswegen ist es wichtig, dass die Stege und Riemen strapazierfähig sind. Sonst stellen sie ein echtes Sicherheitsrisiko dar. Der Materialtest hat ergeben: Die Modelle von Skechers, H&M und Flip-Flop sind besonders robust und reißfest.

Außerdem ist keiner der Zehenschlappen dauerhaft bequem. Da sie keinen richtigen Halt bieten, sind sie aus orthopädischer Sicht nicht gut für Kinder. Und auch die Kunststoffstege sind ein Problem: Wenn sich in den Zehenzwischenräumen Schwitzwasser sammelt, gibt's leicht Rötungen und Reizungen.

Bunt oder blass?

Besonders beliebt sind die Sommerschlappen auch, weil es sie in allen möglichen Farben und Mustern gibt. Davon möchte man natürlich lange was haben. Deswegen wurde auch die Farbechtheit getestet. Nach einer 48-stündigen Belichtung hat sich gezeigt: Die meisten Modelle haben ihre Farbe komplett behalten. Die Sohle der Havaianas verblasste minimal. Und die melonenfarbigen Riemen der Marke Flip-Flop waren danach rosa.

Bild: Colourbox

Die Testergebnisse zum Nachhören

Sendung: Update

Kurzzusammenfassung

Ob am See, beim Einkaufsbummel oder sogar mal in die Arbeit: Flip-Flops gehören zum Sommer einfach dazu! Sie sind luftig, gemütlich und praktisch. Aber sind alle Flip-Flops wirklich gleich bequem? Und wie sicher sind eure Treter eigentlich?