0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Stefans reloaded 09-12bis 12:00 Uhr
AviciiHey Brother
10:23 Uhr
Die ÄrzteKopfhaut
10:20 Uhr
Post MaloneCircles
10:15 Uhr
Billie EilishBad Guy
10:13 Uhr
Nico Santos feat. TopicLike I love you
10:08 Uhr
mehr

Wie man sich bettet, so lebt (und liebt!) man

Schlafposition: Das verrät sie über dich und deine Beziehung

Bild: colourbox

Auf dem Bauch oder lieber der Seite? Jeder hat seine Lieblingsposition zum Einschlafen. Und die sagt einiges über dich aus! Zum Beispiel, ob du ehrgeizig bist. Oder pünktlich. Doch nicht nur das!
Auch die Schlafposition von dir und deinem Partner lässt tief blicken...

Wissenschaftler können anhand der bevorzugten Schlafposition genau sagen, WAS für ein Typ du bist. Interessiert? DAS verrät deine Lieblings-Schlafposition über deinen Charakter.

Bauchschläfer

Bild: colourbox

Als Bauchschläfer bist du in der Minderheit. Nur 13 Prozent der Deutschen schlummern am liebsten in dieser Haltung. Du bist ehrgeizig, pünktlich und ordentlich. Denn Bauchschläfer sind Perfektionisten. Für die Haut ist diese Schlafposition übrigens nicht ganz so perfekt. Sie begünstigt Falten – vor allem im Gesicht.

Rückenschläfer

Bild: colourbox

Diese Position bevorzugen schon etwas mehr. Rund 18 Prozent schlafen auf dem Rücken. Wenn du so deine Nacht verbringst, bist du sehr wahrscheinlich selbstbewusst, offen und neugierig. Das klingt gut. Aber einen Wehrmutstropfen gibt es: Rückenschläfer schnarchen besonders oft.

Seitenschläfer

Bild: colourbox

Rund 60 Prozent, also mehr als jeder zweite Deutsche, liegt so zum Schlafen. Als Seitenschläfer bist du in guter Gesellschaft. Denn die gelten als ausgeglichen und gerechtigkeitsliebend. Je mehr übrigens die Knie angezogen sind, desto kreativer und emotionaler bist du. Steigerungsform des Ganzen:

Die Embryonalstellung

Wenn du im wahrsten Sinne des Wortes schläfst wie ein Baby – also zusammengefaltet, mit eng am Körper liegenden Knien und rundem Rücken – hast du eine harte Schale. Aber auch einen weichen Kern. Und dann gäbe es da noch eine ganz besondere Spezies…

Der Büroschläfer

Bild: colourbox

Von dem gibt es zwei Sorten. Zuerst die seltene Spezies: Das Arbeitstier, das den Großteil des Tages in der Arbeit verbringt. Es kann Fünf-Minütige-Powernaps geschickt einsetzen, um die maximale Leistungsfähigkeit abzurufen. Häufiger kommt allerdings das Faultier auf. Das pennt halt einfach ein, weil es die Nacht mal wieder vor zu viel Netflix verbracht hat. Eltern kleiner Kinder sprechen wir an dieser Stelle den Faultier-Status übrigens nicht zu. Es ist okay, kurz weg zu nicken ;).

Doch nicht nur über einen selbst, auch über den Zustand der Beziehung sagt die Schlafpositon einiges aus. Wie du mit deinem Partner im Bett liegst, lässt tief blicken:

Wie man sich bettet, so liebt man!
Das verrät eure Schlafposition über die Beziehung

1/6
Bild: colourbox

Der "Knoten": Mehr Körperkontakt geht nicht. Das Paar hat die Köpfe einander zugewandt. Beide liegen auf der Seite. Eng umschlungen und das mit allen Körperteilen, die man zum Umschlingen nutzen kann! So schlafen vor allem frisch verliebte Paare. Die Position weist auf eine berauschende und intime Liebe hin.

Ab in die Federn! Ob Eule oder Lerche, Murmeltier oder Duracell-Häschen – wir alle müssen schlafen. Und tun das im Schnitt satte 24 Jahre unseres Lebens. Das ist fast ein Drittel unserer Zeit auf Erden. Klingt viel, ist es aber nicht. Schlaf ist keine Zeitverschwendung. Er ist überlebenswichtig! Denn nachts läuft der Regenerationsprozess im Körper. Das Hirn ist damit beschäftigt, einzuordnen und zu verarbeiten. Das merkt man manchmal an mehr oder weniger lebhaften Träumen. Und auch der Körper wird im Schlaf praktisch generalüberholt. Die Muskeln werden entspannt, Heilungsprozesse laufen… Alles praktisch über Nacht! Damit wir am nächsten Tag wieder durchstarten können.

Kurzzusammenfassung

Auf dem Bauch oder lieber der Seite? Jeder hat seine Lieblingsposition zum Einschlafen. Und die sagt einiges über dich aus! Zum Beispiel, ob du ehrgeizig bist. Oder pünktlich. Doch nicht nur das: Auch die Schlaf-Position von dir und deinem Partner lässt tief blicken...