Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
NeaSome say (Felix Jaehn Remix)
2:27 Uhr
Good CharlotteGirls And Boys
2:25 Uhr
Katha PauerNie Alleine
2:22 Uhr
Bad Bunny & Jhay CortezDákiti
2:19 Uhr
KamradI Hope You End Up Alone (With Me)
2:17 Uhr
mehr

Soll ich? Oder soll ich nicht?

Soll ich der Änderung des Nachnamens meiner Kinder zustimmen?

Bild: BAYERN 3 / dpa/picture alliance

BAYERN 3 Hörer Alex und seine Ex-Frau sind schon viele Jahre getrennt. Obwohl sie eigentlich geteiltes Sorgerecht haben, hat er zu seinen Kindern keinen Kontakt. Vergeblich hat er Jahre versucht, in Kontakt zu treten. Jetzt hat sich seine Ex gemeldet und gesagt, dass die Kinder ihren Nachnamen ändern wollen und bittet um seine Unterschrift. Ein Gespräch zwischen ihm und den Kindern blockt sie ab. Alex will seine Kinder aber auch nicht aufgeben…

Die Story

Unsere Trennung war ein Rosenkrieg. Ich bin damals gegangen, weil ihre Familie (die im selben Haus und in der Nachbarschaft lebt), sich in alles eingemischt hat. Ich habe ebenfalls das Sorgerecht und zahle Unterhalt, aber habe seit sieben Jahren keinen Kontakt zu meinen Kindern. Jeglicher Versuch sie zu besuchen, ist gescheitert und ich weiß auch nicht, ob meine Briefe ankommen. Inzwischen sind meine Kinder 14 und 17 Jahre alt. Ich weiß mir absolut nichts vorzuwerfen. Den rechtlichen Weg wollte ich aber den Kindern zuliebe nie gehen. Ich habe selbst wieder geheiratet und mit meiner jetzigen Frau zwei weitere gemeinsame Kinder. Niemand von uns versteht, warum meine Ex-Frau mir den Kontakt so verwehrt. Vor zwei Monaten hat sie sich jetzt bei mir gemeldet. Zunächst dachte ich, das wäre gut, allerdings hat sie mir dann gesagt, dass die Kinder meinen Nachnamen ablegen und ihren Nachnamen, also den meiner Ex-Frau, annehmen wollen. Angeblich wünschen sie sich das. Dazu benötigen sie meine Einwilligung. Ich habe keine Möglichkeit mit den Kindern in Kontakt zu treten und kann auch nicht persönlich prüfen, ob sie diese Namensänderung wirklich selbst wollen und aus welchen Gründen. Was soll ich nun tun? Soll ich unterschreiben oder nicht? Oder verstehen die Kinder die Unterschrift als meine Kapitulation, dass ich sie aufgebe und eigentlich kein Interesse mehr habe? Ich möchte, dass sie wissen, dass sie immer zu mir kommen können.

Die Frage

Soll ich der Änderung des Nachnamens meiner Kinder zustimmen?

Das Voting

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Du steckst auch in einem Dilemma möchtest die Meinung der BAYERN 3 Community dazu hören? Schreib Claudia oder Steffi gerne deine Geschichte. Du kannst selbstverständlich auch anonym bleiben.

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Kurzzusammenfassung

BAYERN 3 Hörer Alex und seine Ex-Frau sind schon viele Jahre getrennt. Obwohl sie eigentlich geteiltes Sorgerecht haben, hat er zu seinen Kindern keinen Kontakt. Vergeblich hat er Jahre versucht, in Kontakt zu treten. Jetzt hat sich seine Ex gemeldet und gesagt, dass die Kinder ihren Nachnamen ändern wollen und bittet um seine Unterschrift. Ein Gespräch zwischen ihm und den Kindern blockt sie ab. Alex will seine Kinder aber auch nicht aufgeben…