Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
David Guetta & Bebe RexhaI'm Good (Blue)
2:31 Uhr
MadconBeggin'
2:28 Uhr
CosbyCalling Out
2:25 Uhr
DJ Snake feat. Justin BieberLet me love you
2:21 Uhr
Michael Patrick Kelly x Rea GarveyBest Bad Friend
2:18 Uhr
mehr

Das Wetter an den Feiertagen (Update: 23.12.)

So wird das Weihnachtswetter in Bayern!

Bild: Unsplash.com / Liviu C.

Schnee an den Feiertagen - das ist der Traum eines jeden Weihnachts-Romantikers! "Weiß" wird es auch 2022 in Bayern nur für die Allerwenigsten - wer Schnee will, der muss schon ziemlich hoch in die Berge!

Das ist die Vorhersage für eure Festtage von Ines Maria Weiss aus dem BAYERN 3 Wetter-Team:

Bei 6 bis 12 Grad, Regen und teils stürmischen Windböen arbeitet sich das bayerische Gelände raus aus dem Schnee - und der Schnee: Weihnachtsgeschenk fürs Grundwasser.

Regen und Schnee finden hoffentlich nicht den Weg in Eure Keller, wobei einzelne Flüsse und Bäche örtlich durchaus etwas drüber sein können um Weihnachten rum. Richtig kritisch ist die Regen-Schneeschmelz-Kombi vor allem in den Landkreisen Lindau und Oberallgäu. Hier kommen bis Heiligabend zwischen 90 und 140 Liter/Quadratmeter Regen runter. Plus Schneeschmelze. Es drohen Überschwemmungen und Erdrutsche. Der Deutsche Wetterdienst warnt - und ich hoffe, Ihr bleibt alle safe.

Was an diesem 6 bis 12-Grad-Weihnachten sonst passiert: Die noch vorhandenen Schneedecken werden dünner - es wird fast überall grün, die Pisten sind nicht mehr vorhanden oder löchrig, eher so Schnee-Resterampen - oder angetaut bis auf 2000 Meter rauf.

Morgen an Heiligabend: Viel Wind, viele Wolken, je nördlicher, desto trockener bleibts, je südlicher, desto eher regnet's. 

1. Weihnachtsfeiertag: Meistens trocken, im Norden mehr Wolken, im Süden auch Föhnsonne. 

2. Weihnachtsfeiertag: leicht unbeständig, in Alpennähe noch etwas Föhnsonne. 

(Stand: 23. Dezember, 06.30 Uhr)


Klimawandel: Schnee an Weihnachten wird immer seltener!

Weiße Weihnachten sind eher die Ausnahme. In Bayern schneit es rund um den 24. Dezember nur etwa alle zehn Jahre. In den Bergen haben wir alle zwei bis vier Jahre Weiße Weihnachten, München etwa alle drei Jahre. 

Insgesamt gilt: An den drei Feiertagen liegt immer seltener Schnee. Vor einigen Jahrzehnten gab es bei uns im Durchschnitt noch jedes zweite Jahr an Weihnachten Schnee. Durch den Klimawandel steigen die Temperaturen. Die Winter sind in allen Höhenlagen wärmer geworden. Klimaforscher und Meteorologen haben für alle Wintersportler aber auch eine gute Nachricht: In den nächsten Jahrzehnten liegt zumindest in den Alpen über 1.500 Meter Höhe wohl noch ausreichend Naturschnee. Hier sind Weiße Weihnachten wahrscheinlicher als im flachen Land.

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Kurzzusammenfassung

Weiße Weihnachten sind eher die Ausnahme. In Bayern schneit es rund um den 24. Dezember nur etwa alle 10 Jahre. An den drei Feiertagen liegt immer seltener Schnee. Auch im Jahr 2022 wird es fast überall in Bayern eher grün sein.