0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Wochenende 12-16bis 16:00 Uhr
TiëstoThe Business
15:25 Uhr
Simple Plan feat. Natasha BedingfieldJet Lag
15:21 Uhr
Mark ForsterÜbermorgen
15:19 Uhr
Rea Garvey & YouNotUs & Kush KushLove makes you shine
15:16 Uhr
RihannaDon't stop the music
15:10 Uhr
mehr

Die aktuellen Corona-Regeln in Bayern

Ab sofort: Fast überall gilt die 2G-Regel - und in Hotspots kommt der Lockdown!

Bild: BR/Sylvia Bentele

Angesichts steigender Infektionszahlen gelten ab sofort deutlich härtere Regeln im Kampf gegen Corona: Gastronomie-Betriebe müssen teilweise schließen, Weihnachtsmärkte können nicht stattfinden und für Kultur- und Sportveranstaltungen gelten schärfere Zugangsbeschränkungen. Ein Überblick über die neuen Regeln.

1. Welche neuen Corona-Regeln gelten ab Mittwoch?

- Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte

Ab dem heute (24.11.2021) dürfen sich maximal fünf Ungeimpfte aus zwei unterschiedlichen Haushalten treffen. Kinder unter 12 Jahren werden nicht dazu gezählt, geimpfte und genesene Personen auch nicht.

- Kultur- und Sportveranstaltungen: 2G-Plus-Regel

Sämtliche Kultur- und Sportveranstaltungen dürfen nur noch mit deutlich weniger Zuschauern stattfinden. So gilt, dass beispielsweise bei Theater- und Opernaufführungen, aber auch bei Sportveranstaltungen, in Freizeiteinrichtungen (z.B. Zoos, botanische Gärten, Bäder, Thermen, Saunen, Seilbahnen und Ausflugsschiffen, Führungen, Schauhöhlen und Besucherbergwerke, Freizeitparks, Indoorspielplätze usw.) und bei Messen nur noch 25 Prozent der eigentlich möglichen Besucher eingelassen werden dürfen. Hier gilt zudem die 2G-Plus-Regel. Das heißt, nur Genesene und Geimpfte haben Zutritt, allerdings nur mit einem negativen Schnelltest. Überall herrscht Maskenpflicht.

- Hochschulen, Fahrschulen, körpernahe Dienstleistungen

Alle Hochschulen, Fahrschulen, Volkshochschulen und Musikschulen sind nur noch für Geimpfte und Genesene zugänglich. 2G heißt die neue Vorgabe, die auch für die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung gilt. Ausgenommen sind Prüfungen - hier gilt laut der Staatskanzlei "aus verfassungsrechtlichen Gründen" 3Gplus. Ungeimpfte können also mit einem aktuellen negativen PCR-Testergebnis teilnehmen.

Auch für Bibliotheken und Archive gilt nun die 2G-Regel - genau wie für Veranstaltungen von Parteien und Wählervereinigungen. Betroffen sind auch körpernahe Dienstleistungen, also Friseure und Kosmetikbetriebe. Ausgenommen von der 2G-Regel sind nur medizinische, therapeutische und pflegerische Dienstleistungen.

- Handel: weniger Kunden im Geschäft erlaubt

Im Gegensatz zu früheren Pandemie-Beschränkungen wird jetzt nicht mehr zwischen Einzel- und Großhandel unterschieden. Der Handel insgesamt bleibt von 2G ausgenommen. Allerdings gilt: Pro Kunde müssen zehn Quadratmeter Verkaufsfläche zur Verfügung stehen. Das bedeutet, dass weniger Kunden gleichzeitig pro Geschäft zugelassen sind.

- Bars, Clubs, Nachtgastronomie schließen

Für die nächsten drei Wochen bleiben alle Clubs, Discotheken, Bars, Schankwirtschaften und Bordelle im Freistaat geschlossen. In der übrigen Gastronomie gilt eine Sperrstunde ab 22 Uhr.

- Weihnachtsmärkte sind abgesagt

In Bayern wird es keine Weihnachts- oder Christkindlmärkte geben. Alle derartigen Veranstaltungen werden abgesagt. 

- Weihnachtsfeiern, Hochzeiten & andere Feste

Für private und öffentliche Veranstaltungen in angemieteten Räumlichkeiten (z. B. Weihnachtsfeiern, Hochzeiten, Geburtstage etc.) gilt ab Mittwoch in Bayern die 2Gplus-Regel. Allerdings nur, wenn die Veranstaltung nicht in einem gastronomischen Betrieb stattfindet - dann gilt die bayernweit in diesem Bereich derzeit übliche 2G-Regel. Dazu kommt: Für Feiern in nichtprivaten Räumlichkeiten gilt auch eine Obergrenze - maximal 25 Prozent Auslastung oder Mindestabstand zwischen Mitgliedern verschiedener Haushalte. Analog zur Gastronomie entfällt die Maskenpflicht am Platz.

- Sonderregeln für Hotspots

Derzeit liegt die Inzidenz in zehn bayerischen Landkreisen über 1.000. Hier und in allen weiteren Regionen, in denen die Inzidenz diesen Wert übersteigt, soll das öffentliche Leben AB DONNERSTAG weitestgehend heruntergefahren werden. 

Die Gastronomie, Hotels, Sport- und Kulturstätten müssen schließen, Freizeit-, Sport- und Kulturevents aller Art werden untersagt. Auch körpernahe Dienstleister dürfen für drei Wochen nicht arbeiten - anders als ursprünglich angekündigt müssen Friseure aber nicht schließen. Hochschulen dürfen bei einer Inzidenz über 1.000 nur digitale Lehrveranstaltungen anbieten. Der Handel bleibt geöffnet, allerdings müssen hier pro Kunde 20 Quadratmeter Platz vorhanden sein. 

Sinkt die Inzidenz für mindestens fünf Tage unter die 1.000er-Grenze, werden die Regeln aufgehoben.

2. Was muss ich beachten, wenn ich mit der Bahn oder dem Bus unterwegs bin? 

Jeder, der einen ICE, Nahverkehrszug, Bus, eine U-Bahn, Tram, S-Bahn oder ein Flugzeug benutzen will, muss grundsätzlich eines der 3G vorweisen können. Also geimpft, genesen oder getestet sein. Für Taxis gilt die Regel nicht.

Ausnahmen gibt es auch für Schüler, da diese in der Schule regelmäßig getestet werden. Sie müssen lediglich einen Schüler-Ausweis vorzeigen können. Auch Kinder unter 6 Jahren sind von der Regel befreit.

Zugelassen sind nur die offiziell gültigen Nachweise des Impf- oder Genesenen-Status sowie Schnelltests, die nicht älter sind als 24 Stunden mit offiziellem Nachweis durch die Teststelle oder den Arbeitgeber. Selbsttests ohne Nachweis sind nicht gültig.

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

3. Was gilt an den Schulen und Kitas in Bayern?

Bayernweit sollen Schulen und Kitas offen bleiben, auch in Corona-Hotspots. Weiterhin muss regelmäßig getestet werden, auch für die Kitas und die Mittelschulen (besonders für die 5. und 6. Klassen) soll es die Möglichkeit von Pooltests geben. Ein entsprechendes Angebot soll auf den Weg gebracht werden. Im Unterricht müssen die Kinder und Jugendlichen weiter eine Maske tragen, auch im Schulsport. Ausnahme: Schulsport an der frischen Luft.

Ungeimpfte Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher in Kitas müssen sich künftig täglich testen lassen. Eltern und andere Besucher von außen dürfen die Schule künftig nur betreten, wenn sie geimpft, getestet oder genesen sind - hier greift also die 3G-Regel. 

4. Was ist mit Schülerinnen und Schülern, wenn 3G plus oder 2G gilt?

Aufgrund der regelmäßigen Tests in Schulen haben Kinder und alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrem Impfstatus auch zu den Einrichtungen, bei denen die 3G plus-Regel Anwendung findet, Zutritt.

Bei 2G haben auch Kinder unter 12 Jahren Zutritt. 

NEU: Kinder in Bayern sollen künftig bis zu einem Alter von zwölf Jahren und drei Monaten automatisch zu allen Bereichen mit 2G-Beschränkung zugelassen werden. Zwölfjährige dürfen damit bis zu drei Monate nach ihrem Geburtstag Freizeiteinrichtungen wie Zoos, Museen oder Kinos besuchen, wenn sie noch nicht gegen Covid geimpft oder von einer Erkrankung genesen sind.

5. Kostenlose Corona-Schnelltests

Jeder (unabhängig vom Impfstatus) hat mindestens einmal pro Woche Anspruch auf einen Schnelltest durch geschultes Personal. Laut geschäftsführendem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) soll so verhindert werden, dass Personen aufgrund finanzieller Erwägungen auf Tests verzichten.

PCR-Tests sind von der Regel nicht betroffen. Solltet ihr einen machen wollen, müsst ihr mit Kosten von mindestens 40 Euro rechnen. 

Für folgende definierte Personengruppen bleiben PCR-Testungen weiterhin kostenlos:

- für positiv getestete Personen (Indexpersonen)

- für enge Kontaktpersonen,

- bei Meldungen über die Corona-Warn-App,

bei einem positiven Antigen-Schnelltest-Nachweis oder PCR-Pooling-Test-Ergebnis

- bei Ausbruchsgeschehen oder auch für Beschäftige bestimmter Einrichtungen

- für Schwangere und Stillende sowie für Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können

(u.a. Quelle)

6. Eure Fragen zu den aktuellen Corona-Regeln - hier sind die wichtigsten Antworten! 

Sind PCR-Tests fürs Schwangere und Stillende noch kostenlos?

Ja, sagt das Ministerium. (Quelle) Bis März.

Was ist denn mit Kinder-Trainings im Verein? Und gegebenenfalls Spiele? Müssen die Kinder dann auch einen Extra-Test haben?

Kommt auf das Alter an. Die Kinder gelten aber durch die Schule grundsätzlich als getestet.

Mein Sohn ist 13 Jahre, und er muss mit dem öffentlichen Bus zur Schule fahren. Er ist aber noch nicht geimpft oder genesen. Darf er trotzdem mitfahren?

Ja, darf er: "Ausnahmen gibt es für Schüler, da diese in der Schule regelmäßig getestet werden. Sie müssen lediglich einen Schüler-Ausweis vorzeigen können. Auch Kinder unter 6 Jahren sind von der Regel befreit."

Gibt es wieder eine Homeoffice Pflicht? 

Ja. Die Beschäftigten können, sofern keine zwingenden betrieblichen Gründe dagegen sprechen, von zu Hause aus zu arbeiten. Das gilt unter anderem für Büroarbeiten und vergleichbare Tätigkeiten. Arbeitnehmer haben das Angebot grundsätzlich auch anzunehmen. Arbeitnehmer können das Angebot aber auch ablehnen, wenn "ihrerseits Gründe entgegenstehen". Dazu zählen "räumliche Enge, Störungen durch Dritte oder unzureichende Ausstattung". Ausnahmen gelten also, wenn Platzmangel oder Ablenkungen zum Beispiel durch Kinder dagegensprechen.

Es wird nie angesprochen, inwieweit wir privat z.B. Geburtstage feiern können bzw. dürfen. Wie ist die Situation?

Kontaktbeschränkungen gibt es nur für Ungeimpfte. Ansonsten werden private Feiern (zu Hause) nicht reglementiert, im Restaurant ist es wieder was anderes.

Gilt die 3G-Regel am Arbeitsplatz eigentlich auch für kleine Firmen mit weniger als 10 Mitarbeitern?

Ja. Sie betrifft alle Arbeitgeber und Beschäftigte, die eine sogenannte Arbeitsstätte betreten. Dazu zählen nach Angaben des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) sowohl Büros und Werkshallen als auch Orte im Freien auf dem Gelände eines Betriebes. Auch für Baustellen, Verkehrswege, Lager- und Sanitärräume sowie Kantinen muss ein entsprechender 3G-Nachweis vorliegen. Lediglich das Homeoffice und das Arbeiten in Fahrzeugen sind von der Regel ausgenommen.

Mehr Infos hier 

Ich habe eine Frage zu den Corona-Regeln: Es wird über die Sportveranstaltungen mit 2G+ gesprochen und in dem Zusammenhang über die Zuschauer, aber was ist mit den Sportlern? Man kann sich ja nicht dreimal die Woche testen (außer man hat einen großen Geldbeutel) um zweimal zu trainieren und ein Spiel abzuhalten🤷🏼‍♂️

Berufssportler fallen unter 3G, alle anderen unter die jeweiligen Regeln je nach Ampel und Inzidenz.

Muss ich für meine ungeimpfte Haushälterin die aktuellen Regeln anwenden. Sie hat ja zu unserer Familie Kontakt - oder gilt die Regel nur in größeren "Betrieben" ab 10 Mitarbeitern? Und muss ich 2 Tests pro Woche stellen?

Die 10-Mitarbeiter-Grenze gibt es nicht mehr. Es betrifft alle Arbeitgeber und Beschäftigte, die eine sogenannte Arbeitsstätte betreten. Wenn die Haushälterin im Haushalt arbeitet, gilt es. Es ist Sache der Arbeitnehmer, den Nachweis für den Zutritt zum Betrieb zu erbringen. Das heißt, wer mit einem Test zur Arbeit will, muss sich den entsprechenden Nachweis besorgen. Das Testen gehört nicht zur Arbeitszeit. Der Arbeitgeber muss zumindest zwei Tests stellen, trotzdem ist es aber Pflicht des Arbeitnehmers die Tests auch durchzuführen bevor er den Betrieb betritt.

Wie viele Tage muss ein Landkreis über 1000 sein um ein Hotspot zu werden bzw. um in den Lockdown zu kommen?

Die Hotspot-Regelung gilt dann sofort und so lange, bis der Inzidenzwert fünf Tage in Folge unterhalb der Grenze von 1.000 lag.

Wisst ihr, ob die neuen Corona-Regeln auch den Vereinssport betreffen? Konkret: Braucht ein geimpfter oder genesener Erwachsener zusätzlich einen negativen Test? Und gilt auch hier die 25% Auslastungs-Regel und die Maskenpflicht während des Sports? Ich kann irgendwie nirgends etwas dazu finden. Ihr vielleicht?

Hier gibt es ALLE Infos dazu.

Bild: unplash.com / cdc

7. Wie ist die aktuelle Inzidenz an meinem Ort?

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

8. Rot, gelb oder grün - was zeigt Krankenhaus-Ampel für Bayern an?

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Kurzzusammenfassung

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen reagiert die Staatsregierung und verschärft die Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie. Gastronomie-Betriebe müssen teilweise schließen, Weihnachtsmärkte können nicht stattfinden und für Kultur- und Sportveranstaltungen gelten schärfere Zugangsbeschränkungen. Ein Überblick über die neuen Regeln, die ab Mittwoch gelten sollen.