Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Was geht?! 20-00bis 00:00 Uhr
Alvaro SolerLa Cintura
22:07 Uhr
David Guetta, Anne-Marie & Coi LerayBaby Don't Hurt Me
22:05 Uhr
Timbaland feat. Katy PerryIf we ever meet again
21:54 Uhr
Olivia RodrigoGood 4 U
21:51 Uhr
Elley Duhé & WhethanMoney On The Dash
21:48 Uhr
mehr

Corona-Warn-App löschen

Brauche ich 2023 noch Corona-Apps?

Bild: picture alliance / HMB Media/Mueller | HMB Media/Mueller

2G und 3G gibt es schon lange nicht mehr, und seit dem 1. Januar 2023 ist auch die Impfpflicht für Personal im Gesundheitswesen abgeschafft. Trotzdem haben viele Deutsche nach wie vor Apps zur Anzeige des Impfzertifikats auf dem Smartphone: die Corona-Warn-App und die CovPass-App. Braucht es diese also weiterhin - oder könnt ihr die jetzt deinstallieren?

In Deutschland spielen Impfnachweise aktuell keine Rolle mehr. Aber im Ausland ist das teilweise anders – insbesondere in Amerika. Wer als Nicht-US-Bürger in die Vereinigten Staaten reisen möchte, muss bei der Einreise nach wie vor einen Impfnachweis vorzeigen. Auch in größeren Städten wird bei einigen Veranstaltungen oder Theaterstücken nach ihnen gefragt. (Der Nachweis muss dann natürlich nicht unbedingt per App sein - ihr könnt eure Impfungen auch mit eurem gelben Impfheft nachweisen.)

Wer von euch demnächst auf die Fidschi-Inseln, nach Papua-Neuguinea, Indonesien oder Hongkong reist: Auch hier braucht ihr aktuell noch einen Impfnachweis zur Einreise. Einige andere Nationen haben nach wie vor Bestimmungen, die der 3G-Regel gleichkommen, etwa Kenia, Nepal und Venezuela.

Rückkehr der Impfnachweise: Wie wahrscheinlich ist das?

In Deutschland und der Europäischen Union ist eine Rückkehr der Impfnachweise aktuell sehr unwahrscheinlich. Zuletzt wurden in ganz Deutschland weiter Einschränkungen abgebaut, darunter die ÖPNV-Maskenpflicht u.a. in Bayern. Eine Rückkehr der 2G- und 3G-Bestimmungen ist deshalb nicht in Sicht.

Trotzdem: Entscheidest du dafür, die App(s) zu löschen, solltest du zumindest die Originale der Impfnachweise aufbewahren oder eine Kopie in der App erstellen, die du dann sicher abspeicherst. So kann man die App zu einem späteren Zeitpunkt erneut herunterladen und die Zertifikate wieder herstellen - falls das irgendwann notwendig sein sollte.

Was ist mit Corona-Warn-App und Luca-App?

Ein besonderer Fall ist die Corona-Warn-App: Diese dient nämlich nicht nur als Speicher für Impfnachweise, sondern auch zur Kontakt-Nachverfolgung. Aktuell ist der Betrieb der Corona-Warn-App mit staatlichen Geldern bis Ende Mai 2023 vorgesehen, dann müsste er erneut verlängert werden. Wer diese Funktion der App nutzen möchte, kann das bis Mai also weiterhin tun.

Anders steht es um die Luca-App. Diese hat letztes Jahr bereits ihren Dienst bei den Bundesländern eingestellt und wurde zu einer App für mobiles Bezahlen umfunktioniert. Mit Corona hat sie deshalb nichts mehr zu tun.

Quelle: BR24 / Gregor Schmalzried

>> Corona: Das sind die aktuellen Regelungen in Bayern (Stand: 12/2022)

Kurzzusammenfassung

In Deutschland spielen Impfnachweise aktuell keine Rolle mehr. Aber im Ausland ist das teilweise anders – insbesondere in Amerika. Hier kann zum Beispiel mit der CovPass App oder der Corona-Warn-App der Impfstatus nachgewiesen werden. Aber ein Nachweis in Papierform ist natürlich auch möglich.