0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Sebastian Winkler und die Frühaufdreherbis 09:00 Uhr
RihannaDiamonds
7:48 Uhr
Blanco BrownThe git up
7:42 Uhr
Imagine DragonsFollow You
7:38 Uhr
Dua LipaDon't Start Now
7:35 Uhr
Alle Farben feat. JanieckLittle Hollywood
7:25 Uhr
mehr

PULS Reportage 

Digital Detox: Eine Woche ohne Smartphone, Laptop & Co.

YouTube/PULS Reportage

Kein Smartphone, kein Laptop, kein Fernseher, kein Internet. Das heißt auch: kein WhatsApp, kein Instagram, keine Streaming-Pattformen, keine Bundesliga. Und das für eine ganze Woche! Diesen radikalen Digital Detox Selbstversuch will Reporter Sebastian Meinberg für PULS Reportage wagen. Was macht das mit ihm? Welche Herausforderungen bringt ein Alltag ohne digitale Hilfestellung mit sich? Und: Wird er es durchhalten?

DIE DURCHSCHNITTLICHE BILDSCHIRMNUTZUNG

Wie viel Zeit verbringen Menschen überhaupt vor ihren Bildschirmen? Allein das Smartphone nutzten die 18- bis 29-Jährigen 2015 jeden Tag durchschnittlich mehr als vier Stunden! Wir haben auch euch gefragt: Unsere PULS Reportage Instagram Community hat eine durchschnittliche Screentime von vier Stunden und 45 Minuten. Und bei Meini ist es sogar noch ein bisschen mehr: Er hat fast fünf Stunden durchschnittliche Handy-Bildschirmzeit pro Tag.

WELCHE TÄGLICHEN HERAUSFORDERUNGEN MUSS MEINI MEISTERN?

Neben der ständigen Erreichbarkeit ist die sogenannte Fear of Missing Out (kurz: FOMO) ein Phänomen, das immer mehr Menschen psychisch beeinflusst. Die Angst, etwas zu verpassen, wird durch App Features wie Stories und Notifications permanent gepusht, denn die suggerieren: Da passiert gerade etwas Interessantes, das du auf gaaaar keinen Fall verpassen darfst! Spoiler: Meinis Fomo ist ziemlich groß... Und nicht nur das muss er aushalten. Meini arbeitet während des Selbstversuchs ganz normal und muss sein Homeoffice analog umrüsten. Obendrauf bekommt er noch eine kleine Challenge von der Redaktion und steht vor der Frage: Wie kommt man eigentlich an Infos, ohne eine Suchmaschine zu benutzen? Gar nicht so einfach...

WOHIN MIT ALL DER GEWONNENEN ZEIT?

Statt auf Instagram zu scrollen, Serien zu bingen und Bundesliga zu gucken, versucht Meini, die Stille lieben zu lernen. Und stellt dabei fest: Gar nicht mal so unangenehm. Denn ganz ehrlich: Wie oft geben wir uns überhaupt noch die Möglichkeit, einfach mal vor uns hinzudenken und Langweile nicht sofort mit einem Blick aufs Smartphone zu vertreiben? Eben, also probiert’s mal aus!

Ob Meini den Selbstversuch schafft und wirklich sieben Tage lang offline bleibt? Das erfahrt ihr in der neuen PULS Reportage! 

Kurzzusammenfassung

Kein Smartphone, kein Laptop, kein Fernseher, kein Internet. Das heißt auch: kein WhatsApp, kein Instagram, keine Streaming-Pattformen, keine Bundesliga. Und das für eine ganze Woche! Diesen radikalen Digital Detox Selbstversuch will Reporter Sebastian Meinberg für PULS Reportage wagen.