Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Rooneywhen did your heart go missing?
1:28 Uhr
YouNotUs feat. Louis IIISamba
1:25 Uhr
Giant RooksMorning Blue
1:21 Uhr
Alan WalkerSing Me to Sleep
1:18 Uhr
Iann DiorLet you
1:16 Uhr
mehr

Wie präge ich mir Geheimzahlen besser ein?

Mit diesem einfachen Trick könnt ihr euch euren PIN-Code besser merken!

Bild: colourbox

PIN-Code für das Tablet, PIN-Code für die Geldkarte, PIN-Code für das Handy. Wir müssen uns viele unterschiedliche Geheimzahlen melden - und verzweifeln jedes Mal daran. Wie könnt ihr euch Zahlenkombinationen besser merken? Wir verraten den ganzen einfachen Trick!

>> Mehr Infos: Welchen PIN-Code verwenden die meisten Menschen auf dem Handy?

Gedächtnissportler Boris Konrad ist mehrfacher Weltmeister und hält einige Weltrekorde. Er kann sich über 200 Namen und Gesichter in 15 Minuten merken und in einem Restaurant die Bestellung von 50 Leuten innerhalb von vier Minuten einprägen. Für ihn ist das Auswendiglernen von Geheimzahlen und PIN-Codes natürlich eine vergleichsweise einfache Nummer. Er sagt im BAYERN 3 Interview:

"Der eigentliche Trick ist das Verknüpfen von Zahlen mit Bildern. Ihr merkt euch Zahlen und PIN-Codes besser, wenn ihr sie durch Bilder ersetzt."

Jede Zahl wird einem Gegenstand zugeordnet. Dieser Gegenstand steht in irgendeinen Bezug zu der Zahl. Die "4" könnte zum Beispiel für ein Auto stehen - wegen der vier Reifen.

1 Kerze

2 Schwan

3 Dreizack

4 Auto

5 Hand

6 Würfel

7 Sense

8 Schneemann

9 Blume

0 Reifen

Wollt ihr euch eure neue Handy-PIN merken, und sie lautet 3168, stellt ihr euch einfach vor, dass ihr euer Handy mit einem Dreizack (3) aufspießt, über einer Kerze (1) schmelzt, zum Würfel (6) formt und dann einem Schneemann (8) schenkt.

Kurzzusammenfassung

Der eigentliche Trick ist das Verknüpfen von Zahlen mit Bildern. Ihr merkt euch Zahlen und PIN-Codes besser, wenn ihr sie durch Bilder ersetzt. Jede Zahl wird einem Gegenstand zugeordnet.