0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Charlie PuthAttention
2:24 Uhr
Alan Walker feat. Gavin JamesTired
2:21 Uhr
Fettes BrotJein
2:17 Uhr
Robin Schulz feat. Francesco YatesSugar
2:14 Uhr
Lola MarshWishing girl
2:11 Uhr
mehr

Jugendstudie "Generation What?“

Danke an über 900.000 Teilnehmer aus 35 Ländern!

Bild: imago / Montage: BAYERN 3

Danke an alle, die mitgemacht haben: Wir sind restlos begeistert! Über 900.000 Teilnehmer aus 35 Ländern waren dabei - bei der größten europäischen Jugendstudie aller Zeiten. Allein die Teilnehmer aus Deutschland haben bei "Generation What?" über 13 Millionen Antworten gegeben.

Wie leben die 18 bis 34-Jährigen heute? Was denkt ihr, welche Ziele, Wünsche, Hoffnung und Ängste habt ihr? Diese Fragen haben wir uns gestellt, als wir vor gut einem halben Jahr "Generation What?" gestartet haben - zusammen mit vielen anderen Radio- und Fernsehsendern in ganz Europa. Und die Aktion war wirklich ein voller Erfolg. Dank Euch. Denn ohne eure großartige Beteiligung wäre dieses Ergebnis nicht möglich gewesen.

3 wichtige Erkenntnisse über die "Generation What?"

1. Zuwanderung ist Chance für Multikulti

Die große Mehrheit der 18 bis 34-Jährigen sieht in der Zuwanderung eine Bereicherung für die kulturelle Vielfalt in Deutschland: Etwa drei von vier Befragten stimmen dem zu. 22 Prozent sehen dies hingegen nicht so. Allerdings: Nach den Terroranschlägen Mitte Juli 2016 hat die Zustimmung für Zuwanderung als Chance für kulturelle Vielfalt leicht abgenommen.

2. Das Bildungssystem in Deutschland ist eine Katastrophe

Eine katastrophale Meinung hat die junge Generation vom Bildungssystem in Deutschland. Dieses erhält fast durchwegs schlechte Noten. Nur 1 Prozent der Befragten glaubt, dass das Bildungssystem sie gut auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Zwei Drittel fühlen sich "nicht" oder "eher nicht" für das Arbeitsleben gerüstet.

3. Die "Generation What?" ist offen für neue sexuelle Erfahrungen

Zum Beispiel beim Thema "Sex mit mehr als einer Person": In Deutschland ist fast die Hälfte der jungen Menschen neugierig auf Sex mit mehr als einer anderen Person. Andererseits: Partnertausch ist für 83 Prozent in Deutschland undenkbar. Mehr als jede vierte junge Frau sehnt sich nach einer Nacht mit einer Frau (26 Prozent), bei den Männern sind nur 10 Prozent an gleichgeschlechtlichem Sex interessiert.


Die komplette Auswertung der europaweiten Ergebnisse findet ihr bei BR24

[Sendung: BAYERN 3 Update]

Kurzzusammenfassung

Danke an alle, die mitgemacht haben: Wir sind restlos begeistert! Über 900.000 Teilnehmer aus 35 Ländern waren dabei - bei der größten europäischen Jugendstudie aller Zeiten. Allein die Teilnehmer aus Deutschland haben bei "Generation What?" über 13 Millionen Antworten gegeben.

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0