0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Party-Hitmixbis 00:00 Uhr
Michael Jackson feat. BAYERN 3Thriller (BAYERN 3 Alex Lauder Remix)
22:55 Uhr
mehr

PULS Reportage

HIV-positiv: Wie verändert sich das Leben & Daten mit dem Virus? Tinder Experiment

YouTube/PULS Reportage

HIV ist ein Virus, welcher sich durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen kann. Das wissen viele, aber wie lebt es sich damit? Um das herauszufinden, besucht PULS Reporterin Nadine Hadad Isabelle in Berlin. Isabelle hat vor 4 Jahren erfahren, dass sie HIV-positiv ist. Wie Isabelle mit HIV lebt und was ihr Freundeskreis über die Infektion denkt, seht ihr in der neuen PULS Reportage.

WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN HIV UND AIDS

Das Humane Immundefizienz-Virus (HIV) ist ein Virus, der das das Immunsystem des menschlichen Körpers angreift.

AIDS - Acquired Immune Deficiency Syndrome - ist die Krankheit, die durch eine Nichtbehandlung von einer HIV-Infektion ausbrechen kann. Eine frühe HIV-Diagnose mit einer anschließenden medikamentösen Behandlung kann den Ausbruch von AIDS verhindern.

BEHANDLUNG VON HIV

Durch eine Behandlung mit Medikamenten ist es möglich, den Virus in den Griff zu bekommen und die Viruslast im Blut sinkt unter die Nachweisgrenze. Wenn das der Fall ist, gilt man als nicht mehr ansteckend. Um diesen Status zu erreichen, ist die Therapietreue des Erkrankten wichtig: die tägliche Einnahme der Medikamente und ein regelmäßiger Gesundheitscheck alle drei Monate. Eine komplette Heilung ist bislang aber nicht möglich.

WO KANN ICH EINEN HIV TEST MACHEN?

Ein anonymer HIV-Test kann bei Aidshilfen, Checkpoints oder Gesundheitsämtern gemacht werden. Anonym bedeutet, dass kein Name genannt und das Ergebnis nicht festgehalten werden muss. Ein HIV-Test kann auch beim Hausarzt gemacht werden. Hier wird das Ergebnis in der eigenen Patientenakte festgehalten. Als weitere Option gibt es den HIV-Schnelltest für zu Hause aus der Apotheke.

https://www.aidshilfe.de/wo-auf-hiv-t...

WAS KANN MAN BEI EINER MÖGLICHEN HIV INFEKTION TUN?

Falls es zu einer möglichen Infektion durch bspw. ungeschützten Geschlechtsverkehr gekommen ist, kann man sich hinterher durch PEP vor einer Infektion schützen. Durch eine Postexpositionsprophylaxe (PEP) lässt sich eine HIV-Infektion mit einer hohen Wahrscheinlichkeit noch verhindern. Es ist wichtig, dass diese Behandlung so schnell wie möglich nach der möglichen Ansteckung gestartet wird. Weitergehende Informationen zu dieser Behandlung kann auf der folgenden Seite entnommen werden:

https://www.aidshilfe.de/PEP

WO FINDE ICH HILFE?

Es gibt viele Anlaufstellen zum Thema Leben mit HIV. Hierunter fallen Ärzte mit Expertise in der HIV-Behandlung oder auch die Beratungsstellen der Deutschen Aidshilfe. Genauere Informationen bietet die Aidshilfe unter der folgenden Seite: