0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Frühaufdreherbis 09:00 Uhr
Ofenbach feat. LagiqueWasted Love
8:04 Uhr
MilowASAP
7:56 Uhr
Eminem feat. RihannaLove The Way You Lie
7:51 Uhr
Michael Patrick KellyThrowback
7:46 Uhr
Camila CabelloLiar
7:41 Uhr
mehr

Sternstunden hilft!

Riesen-Glück für den kleinen Paul: Die Niere ist da - und sie funktioniert!

Bild: BAYERN 3

Großes Glück für den kleinen Paul aus Unterfranken: Trotz Corona ist 2020 für den DreiJährigen und seine Eltern ein echtes Glücksjahr. Anfang November haben die Eltern von Paul den erlösenden Anruf bekommen: Für Paul steht eine neue Niere bereit - und diese wurde ihm auch erfolgreich transplantiert.

Ein Rückblick:

Paul ist noch nicht geboren da merken die Ärzte - seine Nieren arbeiten nicht richtig. Er hat nicht genügend Fruchtwasser.

Im Enddeffekt wurde uns gesagt, wir können uns zwischen zwei Optionen entscheiden. Entweder wir treiben den Kleinen ab. Oder wir entscheiden uns für eine stille Geburt. Das heißt: Er wird entweder kurz vor der Geburt sterben oder danach, weil er dann ersticken wird. Ohne Fruchtwasser kann sich die Lunge nicht entwickeln." (Pauls Mama Uschi) 
(c) BAYERN 3

Großes Glück für den kleinen Paul aus Unterfranken: Trotz Corona ist 2020 für den DreiJährigen und seine Eltern ein echtes Glücksjahr.

Die Eltern bereiten sich auf eine Beerdigung vor. Doch dann erfahren sie durch Zufall von einem Arzt, der Fruchtwasserauffüllungen macht. Plötzlich hat der kleine Paul eine echte Chance und kämpft sich ins Leben. Allerdings mit Einschränkungen. Er wird über eine Sonde ernährt, bekommt Dialyse und braucht eine Spenderniere.

Drei Jahre lang warten die Eltern auf ein Organ. Dann am 08. November 2020 - endlich die gute Nachricht: Es gibt eine Niere für Paul.

Wir sind der Familie, die uns diese Möglichkeit gegeben hat und die der Organspende zugestimmt hat, wirklich sehr sehr dankbar." (Uschi)

Paul hat die OP gut überstanden, der Körper akzeptiert das neue Organ bislang ohne Probleme. Wegen möglicher Keime muss er jetzt erstmal noch vorsichtig sein. Aber an sich geht’s ihm schon besser. Das Highlight: Paul kann endlich richtig essen. Auch wenn er noch ein bisschen üben muss. Paul wird sein Leben lang Medikamente nehmen müssen. Aber ohne Dialyse hat die Familie ganz neue Freiheiten dazu gewonnen.

Früher war es ja so, dass wir mit Paul nur ganz schwer in den Urlaub fahren konnten, weil wir das ganze Dialyseequipment mitnehmen mussten. Da war jede Reise eine logistische Meisterleistung. Jetzt haben wir das nicht mehr. Wir können dann hoffentlich die Freiheit genießen und auch ein bisschen reisen und die Verwandtschaft in Schottland besuchen - all das was bisher nicht so möglich war." (Pauls Papa Dominik).

Was für tolle Glücksmomente für den kleinen Kämpfer Paul und seine stolzen Eltern!

Damit andere Eltern mit vorgeburtlich erkrankten Kindern von Anfang an besser beraten werden, haben Uschi und Dominik zusammen mit anderen Betroffenen den Verein 'BFVEK.' gegründet. Der wird von den BR Sternstunden unterstützt. 

Kurzzusammenfassung

Großes Glück für den kleinen Paul aus Unterfranken: Trotz Corona ist 2020 für den DreiJährigen und seine Eltern ein echtes Glücksjahr. Anfang November haben die Eltern von Paul den erlösenden Anruf bekommen: Für Paul steht eine neue Niere bereit - und diese wurde ihm auch erfolgreich transplantiert.