Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Was geht?!bis 21:00 Uhr
Daft PunkOne more time
20:26 Uhr
Felicia LuWish you well
20:22 Uhr
ClockClockSorry
20:20 Uhr
AviciiHey Brother
20:15 Uhr
Katy Perry feat. Juicy JDark Horse
20:12 Uhr
mehr

Macht euch keine Sorgen - nur ein Test

In diesen bayerischen Orten heulen heute die Sirenen!

Bild: imago

Wenn ihr an diesem Donnerstag (12. Mai) bei euch im Dorf oder in der Stadt einen lauten Alarm hört, dann macht euch keine Sorgen! In ganz Bayern testet das Innenministerium ab 11.00 Uhr das Sirenen-Warnsystem.

Der Heulton wird etwa eine Minute dauern. In dieser Zeit checken Mitarbeiter der Feuerwehr, von Rettungsdiensten und dem THW, ob der Alarm auch überall gut zu hören ist. Das ist wichtig, falls es mal wirklich einen "echten" Notfall gibt. Nicht nur die Sirenen werden getestet, sondern auch Warn-Apps, wie z.B. 'Katwarn'.

In einigen großen Städten, wie z.B. München, gibt es übrigens gar keine Sirenen mehr. Hier setzen die Rettungsdienste im Notfall mittlerweile komplett auf Lautsprecherdurchsagen aus Autos. 

Eine Liste mit allen teilnehmenden Orten in Bayern bekommt ihr auf dieser Seite.

Donnerstag  ist es nur ein Test, aber was bedeutet der Heulton der Sirenen im Ernstfall?

Um die Bevölkerung nach einem Chemieunfall, bei Großbränden oder bei einem Bombenfund schnell zu alarmieren, gibt es in Bayern seit Langem den einheitlichen Sirenen-Heulton. Ist der eine Minute lang zu hören, solltet ihr euer Radio einschalten, um sich über die Art der Katastrophe und die richtige Verhaltensweise zu informieren.

Kurzzusammenfassung

Wenn ihr am Donnerstag (12. Mai) bei euch im Dorf oder in der Stadt einen lauten Alarm hört, dann macht euch keine Sorgen! In ganz Bayern testet das Innenministerium ab 11.00 Uhr das Sirenen-Warnsystem.