Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
BAYERN 3 am Morgenbis 09:00 Uhr
Jason DeruloIn my head
6:15 Uhr
DashaAustin
6:12 Uhr
Sean PaulShe Doesn't Mind
6:07 Uhr
Mark AmborBelong Together
6:05 Uhr
VIZE feat. LaniiaStars
5:58 Uhr
mehr

Schnecken im Garten

Tipps gegen Schnecken im Garten

Bild: picture alliance / Weingartner-Foto / picturedesk.com

Schnecken möchte niemand gerne im Garten haben. Sie zerfressen den Salat und lassen von den selbst angebauten Erdbeeren kaum etwas übrig. Was hilft am besten gegen Schnecken? Wie verraten dir, worauf du achten solltest!

Nicht jede Schnecke ist schädlich. Die meisten Gehäuseschnecken sind im Garten eher harmlos. Bei Nacktschnecken sieht das anders aus. Vor allem die Spanische Wegschnecke hat sich in den letzten Jahren auch hier bei uns stark ausgebreitet. Das Problem: Sie hat sehr wenige Fressfeinde und frisst außer Wildpflanzen quasi alles – auch deinen Salat.

Was kann ich gegen Schnecken im Garten machen?

Die Schnecken-Expertin Heike Reise sagt, es gibt nur zwei Möglichkeiten:

Wer ganz viele Schnecken im Garten hat, der muss die entweder tolerieren oder er muss in den sauren Apfel beißen und die Schnecken töten.“

Die Schnecken abzusammeln, um sie dann in den Wald oder auf eine Wiese zu bringen, ist nämlich keine gute Idee. Gerade Schnecken wie die Spanische Wegschnecke können dort großen Schaden an der heimischen Flora und Fauna anrichten.

Wenn du trotzdem etwas gegen die Schnecken im Garten unternehmen möchtest, musst du sie absammeln und dann töten. Absammeln solltest du sie auf jeden Fall abends oder nachts, verrät Heike Reise:

Wenn die Sonne weg ist und wenn Tau rauskommt, es feuchter wird und es dämmert, dann kommen die Schnecken raus. Und dann ist man am effektivsten, was das Absammeln angeht.“

Wie töte ich Schnecken, ohne sie lange zu quälen?

Salz, Schneckenkorn oder das Durchschneiden von Schnecken ist keine gute Idee. Das dauert teilweise sehr lange und die Schnecken müssen leiden. Schnecken-Expertin Heike Reise hat einen Tipp:

Kochendes Wasser. Und zwar reichlich kochendes Wasser, damit sich die Tiere nicht quälen. Das geht sehr schnell."

Danach können die toten Schnecken dann im Müll oder auf dem Kompost entsorgt oder einfach im Garten vergraben werden. 

Welche Schnecken sind schädlich?

Wichtig: Nicht alle Schneckenarten sind tatsächlich schädlich. Einige interessieren sich gar nicht für das Obst und Gemüse, das du im Garten anbaust. Das gilt vor allem für Gehäuseschnecken. Bei Nacktschnecken ist das anders, erklärt der NABU online:

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Kurzzusammenfassung

Schnecken möchte niemand gerne im Garten haben. Sie zerfressen den Salat und lassen von den selbst angebauten Erdbeeren kaum etwas übrig. Wenn du dich nicht mit den Schnecken anfreunden möchtest, musst du sie absammeln und töten. Die Schnecken in den Wald oder auf eine Wiese zu bringen, kann nämlich großen Schaden an unserer heimischen Flora und Fauna anrichten.