0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Matuschke XXL 19-00bis 00:00 Uhr
Bakermat & KiddaUnder The Sun
20:57 Uhr
Blue OctoberJump Rope
20:53 Uhr
Mark Ronson feat. Miley CyrusNothing Breaks Like A Heart
20:50 Uhr
Illegal 2001Dosenbier macht schlau
20:47 Uhr
Grace feat. G-EazyYou don't own me
20:41 Uhr
mehr

Soll ich? Oder soll ich nicht ... 

... einen Ferien-Lernplan für mein Kind machen?

Bild: unsplash/Ben White

Eine Frage, die kurz vor den Sommerferien häufig diskutiert wird: Wie viel schulfreie Zeit braucht das Kind aktuell wirklich? Also ist es sinnvoll in den Sommerferien weiterzulernen, um verpassten Schulstoff aufzuholen?

Die Story:

Nur tage- oder wochenweise Präsenzunterricht, dazwischen Homeschooling - das war die Corona-Realität der letzten Wochen und Monate. Viele Eltern befürchten bei ihren Kindern erhebliche Lücken und Defizite. Auch wenn das jetzt keinen Einfluss auf die Versetzung hat, so wird es doch ins nächste Schuljahr mitgeschleppt. Irgendwann müssen all diese Versäumnisse aufgeholt werden. Aber wo? Zu Hause, im Laufe der Ferien? Oder ist das doch eher Aufgabe der Schule, das Versäumte wieder rein zu arbeiten?

Die Frage:

Soll ich einen Ferien-Lernplan ausarbeiten oder nicht?

Das Voting:

Kurzzusammenfassung

Ist es sinnvoll in den Sommerferien weiterzulernen, um verpassten Schulstoff aufzuholen? Oder brauchen Kinder - besonders aktuell - einfach mal eine Pause vom Homeschooling?