0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Vormittagbis 12:00 Uhr
Ofenbach feat. LagiqueWasted Love
11:21 Uhr
Imagine DragonsBad Liar
11:17 Uhr
Ed SheeranShivers
11:12 Uhr
Gotye feat. KimbraSomebody That I Used To Know
11:07 Uhr
LeonyFaded Love
11:05 Uhr
mehr

Nach dem Anschlag in Istanbul

3 Dinge, die ihr jetzt wissen müsst, wenn ihr in die Türkei fliegt

Bild: imago

Bei dem Selbstmord-Attentat in einem Istanbuler Touristen-Viertel sind mindestens zehn Urlauber getötet worden. Wie solltet ihr euch verhalten, wenn ihr demnächst in die größte türkische Stadt reisen wollt? Könnt ihr den Trip stornieren? Oder umbuchen? 3 Dinge, die ihr jetzt wissen müsst.

1. Habe ich ein Recht darauf, dass ich meinen bereits gebuchten Urlaub in Istanbul kostenlos stornieren kann?

Dazu ist dein Reiseveranstalter nur verpflichtet, wenn es eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes gibt (wie etwa für Syrien). Für Istanbul gibt es aber nur einen aktuellen Reisehinweis. Viele Pauschalreise-Anbieter bieten aber bereits Umbuchungen an - aus Kulanz. Bei TUI könnt ihr bis zum 18. Januar umbuchen, bei Thomas Cook bis zum 22. Januar und bei DER Touristik (u.a. Dertour, ADAC Reisen, ITS, Jan, Meier's Weltreisen) sogar bis Anfang Februar.

2. Was ist, wenn ich Flüge und Unterkunft auf eigene Faust gebucht habe?

Selbstverständlich könnt ihr den Flug stornieren, aber den Flugpreis werdet ihr nicht erstattet bekommen. Die Fluggesellschaft darf euch, wenn ihr storniert habt, aber keine Steuern & Gebühren mehr berechnen. Und das ist häufig mehr als der eigentliche Flugpreis. Was eure Unterkunft angeht, so hängt viel davon ab, bei welchem Portal ihr gebucht habt. Bei HRS, Booking.com & Co. könnt ihr häufig bis 24 Stunden vorher kostenfrei stornieren. Bei AirBnB werden die Stornierungsbedingungen durch den Gastgeber vor Ort festgelegt. Nur bei großen Sicherheitsbedenken (politische Unruhen im ganzen Land) schreitet AirBnB ein und veranlasst eine Rückzahlung.

3. Wird es demnächst eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts für Istanbul geben?

Das ist eher unwahrscheinlich. Auch nach den Anschlägen in Istanbul im vergangenen Jahr hat es keine Reisewarnung gegeben. Zur Zeit wird in einem Hinweis nur dazu geraten, größere Menschen-Ansammlungen in Istanbul zu meiden (Auswärtiges Amt).