Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Linkin ParkLeave out all the rest
1:39 Uhr
Mae StephensADHD
1:36 Uhr
MadismDon't Call Me Up
1:33 Uhr
Tate McRaegreedy
1:30 Uhr
Green DayWake me up when September ends
1:26 Uhr
mehr

FAKT oder FAKE?

Wirst du von Glühwein wirklich schneller betrunken?

Bild: colourbox / BAYERN 3 (Michael Pustal)

Du bist mit deinen Freunden auf dem Christkindlesmarkt, trinkst eine Tasse Glühwein und merkst ihn sofort! Macht Glühwein wirklicher schneller betrunken und woran liegt das?

Weihnachtszeit ist Christkindlesmarktzeit und Christkindlesmarktzeit ist Glühweinzeit!

Versuch‘ das mal nach einer Tasse Glühwein zu laut zu lesen! ;-)

Wird gar nicht mal so leicht sein nach der ersten Tasse. Denn oft reicht die schon aus, dass du den Alkohol spürst. 

Das ist keine große Überraschung. Schließlich besteht Glühwein aus einer Gewürz-Mischung, oftmals aus minderwertigen Weinen und einer Riesenportion Zucker. Das bedeutet, dass mehr belastende Begleitstoffe im Spiel sind. Durch die Hitze wird außerdem die Durchblutung im Körper angeregt.

Also wird man von Glühwein wirklich schneller betrunken?

Ja, auch wenn es wissenschaftlich kaum messbar ist. Denn das eigentliche Problem ist vielmehr: Die meisten Menschen trinken ihn auf leeren Magen! Und das bedeutet wiederum: Der Alkohol wird schneller aufgenommen - ergo für dich spürbar.

Bevor du dich also auf deinen ersten Glühwein stürzt, ist es ratsam, vorher etwas zu essen. Am besten eiweiß- oder fettreiches Essen, wie zum Beispiel Flammkuchen oder Bratwürste, um deinem Magen die nötige Pufferzone zu geben! ;-) 

>>> Auch interessant: So machst du den perfekten Glühwein.

Und: Glühwein im Test! Welcher ist wirklich gut?

Kurzzusammenfassung

Ja, es stimmt: Glühwein macht dich schneller betrunken. Oftmals aber, weil du ihn auf leeren Magen trinkst. Die Wärme führt dazu, dass der Körper besser durchblutet wird.