0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Wochenende 12-16bis 16:00 Uhr
The CallingWherever you will go
15:42 Uhr
Nathan Evans / 220 KID / Billen TedWellerman (Remix)
15:38 Uhr
Jessie J feat. B.o.BPrice Tag
15:34 Uhr
Milky ChanceColorado
15:31 Uhr
TiëstoThe Business
15:25 Uhr
mehr

Beim Coldplay-Konzert in München

Wie cool ist das: Ferdinand begleitet Chris Martin am Keyboard

YouTube/News Coldplay

Er hielt einfach ein Schild hoch mit "Can I play 'Everglow' for you?" und Coldplay-Sänger Chris Martin holte Ferdinand spontan auf die Bühne. Und der Nürnberger machte am Keyboard vor 70.000 Leuten einen so guten Job, das müsst ihr sehen.

Unglaublich - und wirklich spontan: Ferdinand aus Nürnberg hält ein Schild mit "Can I play 'Everglow' for you?" im Coldplay-Konzert hoch und landet tatsächlich auf der Bühne. Der 19-Jährige begleitet Chris Martin beim Song "Everglow" am Keyboard. Ohne einen einzigen Fehler. Vor 70.000 Menschen.

Der Nürnberger hat sich bei den BAYERN 3 Frühaufdrehern gemeldet und von seinem Mega-Erlebnis berichtet: 

Am Anfang war ich schon ultranervös, aber oben auf der Bühne war die Aufregung wie weggeblasen. Und ich hatte das Gefühl, als wäre es das Normalste der Welt." (Ferdinand Schwarz bei BAYERN 3)
(C) BAYERN 3

BAYERN 3 Frühaufdreher (Mittwoch, 07.06.2017; 07.20 Uhr)

Und Ferdinand hat einen guten Job gemacht. Chris Martin sagte, er könne ja gehen, als Ferdinand die ersten Takte voll souverän spielt. Das kommt nicht von ungefähr: Ferdinand bewirbt sich gerade auf einer Jazzhochschule und will Jazzpianist werden.

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Kurzzusammenfassung

Er hielt einfach ein Schild hoch mit "Can I play 'Everglow' for you?" und Coldplay-Sänger Chris Martin holte Ferdinand spontan auf die Bühne. Und der Nürnberger machte am Keyboard einen so guten Job, das müsst ihr sehen.

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0