0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Hits, Hits, Hits für euren Nachmittagbis 16:00 Uhr
Miley CyrusMalibu
14:46 Uhr
Alle Farben & Sam GrayNever too Late
14:43 Uhr
Black Eyed PeasWhere is the Love? (Single)
14:37 Uhr
Welshly ArmsLegendary
14:33 Uhr
ChumbawambaTubthumping
14:24 Uhr
mehr

Nix mit Malediven

Lufthansa: Hunderttausende fallen auf Fake-Gewinnspiel rein!

Bild: dpa/picture-alliance

Allein im ersten Satz sind schon zahlreiche Grammatikfehler. Trotzdem sind Hunderttausende Facebook-Nutzer auf ein Gewinnspiel hereingefallen, das angeblich von der Lufthansa veranstaltet worden sein soll. Es ging um eine "Reise nach Malediven".

Neu ist die Masche nicht, doch sie scheint immer noch glänzend zu funktionieren. Eine gefälschte Firmen-Seite. Ein Gewinnspiel. Ein toller Gewinn. Das zieht. Ihr werdet aufgefordert, den Beitrag und die Seite zu liken, zu kommentieren und am besten auch noch zu teilen. Das Beispiel "Lufthansa Deutschland" (so nennt sich die Fake-Seite) zeigt: Das klappt immer noch hervorragend.

Screenshot / "Lufthansa Deutschland"

Eigentlich könnt ihr den Fake schon an wenigen Punkten erkennen:

  • 1. Große Firmen werden immer von Facebook verifiziert. Offizielle Firmen-Accounts erkennt ihr an einem blauen Haken hinter dem Firmennamen! Der fehlt auch bei "Lufthansa Deutschland".
  • 2. Rechtschreib- und Grammtikfehler: Große Firmen haben große Marketingabteilungen. Dass bei denen ein Gewinnspiel mit so vielen Fehlern im Text durchgeht, ist extrem unwahrscheinlich. Allein im ersten Satz fallen spontan viele Fehler auf: "Aufgrund unseren Jahrestages verlosen dreizehn (...) Reise nach Malediven."
  • 3. Außerdem zeigt ein Klick auf die Facebook-Seite der "Lufthansa Deutschland", dass das unmöglich der offizielle Account der Lufthansa sein kann. Der Grund: Sie hat viel zu wenige Fans und bislang fast keine Posts abgesetzt.

Und mittlerweile ist die Seite tatsächlich offline. Aber die nächsten Fake-Gewinnspiele lassen garantiert nicht lange auf sich warten.

Kurzzusammenfassung

Allein im ersten Satz sind schon zahlreiche Grammatikfehler. Trotzdem sind Hunderttausende Facebook-Nutzer auf ein Gewinnspiel hereingefallen, das angeblich von der Lufthansa veranstaltet worden sein soll. Es ging um eine "Reise nach Malediven".

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0