0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Vormittagbis 12:00 Uhr
Black Eyed PeasMeet me halfway
9:46 Uhr
24kGoldn feat. Iann DiorMood
9:43 Uhr
Felix Jaehn & VIZE feat. Miss LiClose Your Eyes
9:41 Uhr
Michael Patrick Kelly feat. GentlemaniD
9:35 Uhr
LeonyFaded Love
9:33 Uhr
mehr

Coronavirus: Fragen rund ums Impfen

Was ist, wenn ich Corona hatte? Werde ich dann mit Geimpften gleichgestellt?

Bild: dpa/picture-alliance

Seit Anfang April dürfen auch Hausärzte Impfungen gegen das Coronavirus durchführen. Alternativ könnt ihr euch auch weiterhin in den landesweiten Impfzentren anmelden. Eure meistgestellten Fragen rund um die Impfung beantworten wir euch hier.

Was ist, wenn ich Corona schon hatte? Werde ich dann mit Gemipften gleichgestellt?

Ja, zumindest will Bayern das laut Ministerpräsident Söder in der kommenden Woche (ab 03. Mai) auf den Weg bringen. Genesene Corona-Patienten werden also mit vollständig Geimpften und negativ Getesteten gleichgestellt. 

Muss ich ab jetzt meinen Impfpass immer mitschleppen?

Sobald ihr doppelt geimpft seid, braucht ihr keinen negativen Corona Test mehr, um in Zoos, zum Friseur oder zur Fußpflege zu kommen. Allerdings müsst ihr die Impfung nachweisen. Das geht momentan nur über den Impfpass oder ein ärztliches Attest, das euch die Doppelimpfung bestätigt. Zwar wird auch an einer digitalen Lösung gearbeitet, beispielsweise an einem Nachweis über die Corona-App, doch die muss möglichst fälschungssicher sein. Deshalb wird es noch eine Weile dauern, bis ihr kein Papier mehr mitnehmen müsst.

Wenn ich endlich doppelt geimpft bin - war es das dann?

Vorerst zwar schon, doch die vielen Mutationen deuten darauf hin, dass sich das Virus immer wieder verändert und wir die Coronaimpfung in regelmäßigen Abständen neu auffrischen müssen - ähnlich wie beim Grippevirus.

Wann kommen Corona-Impfungen für Kinder und Jugendliche?

Bislang werden Kinder und Jugendliche nicht gegen Corona geimpft. Keiner der bisher erhältlichen Impfstoffe ist für junge Menschen unter 16 Jahren zugelassen. Viele Mediziner sprechen sich grundsätzlich für eine Impfung von Kindern aus. Die Firmen Biontech und Pfizer haben in den USA bereits eine Notfallzulassung für ihren Impfstoff bei Kindern ab zwölf Jahren beantragt. Nach vorläufigen Studienergebnissen beträgt der Schutz hier 100 Prozent. Auch laufen bereits Studien zur Wirksamkeit bei Kindern zwischen sechs Monaten und elf Jahren.

Soll ich mich impfen lassen, wenn ich bereits Corona hatte?

Nach den bisher vorliegenden Daten gibt es keine Hinweise darauf, dass eine Impfung nach unbemerkt durchgemachter Corona-Infektion gefährlich ist.

Wenn du aber nachgewiesenermaßen eine Infektion mit SARS-CoV-2 durchgemacht hast, solltest du zunächst noch nicht impfen lassen. Es ist davon auszugehen, dass nach einer überstandenen Infektion ohnehin Antikörper vorhanden sind - du könntest dann anderen den Vortritt lassen.

Wie entscheidet der Hausarzt, wen er impft?

Zunächst werden nur Patienten aus den Risikogruppen ein Impfangebot bekommen. „Aber jeder, der sich impfen lassen will, wird diesen Schutz bekommen – nur nicht alle in den ersten Wochen.“, sagt der bayerische Hausärzteverband.

Soll ich meinen Hausarzt jetzt anrufen - oder kommt er auf mich zu?

"Warten Sie bitte, bis sich Ihre Hausärztin oder Ihr Hausarzt bei Ihnen meldet!", sagt der bayerische Hausärzteverband.

Mein Hausarzt bietet mir einen Termin zur Impfung an, obwohl ich längst übers Impfportal geimpft wurde - kann das passieren?

Ja, die Hausärzte haben keinen Zugriff auf das bayerische Impfportal. So müssen Hausärzte erstmal überprüfen, welche ihrer Patienten bereits geimpft sind. Da kommt es natürlich auch mal zu Überschneidungen.

Soll ich meine Registrierung beim bayerischen Impfzentrum jetzt löschen?

Nein, warte zunächst ab. Du weißt ja noch nicht, über wen du schneller an deine Impfung kommst: ob über das Impfzentrum oder deinen Hausarzt. Erst wenn du einen verbindlichen Termin bei deinem Hausarzt hast, kannst du die Registrierung in deinem Impfzentrum stornieren.

Was ist, wenn ich beim Hausarzt geimpft wurde und dann noch einen Termin vom Impfzentrum angeboten bekomme?

Damit die Impfzentren verlässlich planen können, wurde das Stornieren von Terminen über den Online Account auf einen Zeitraum von 24 Stunden vor dem Termin eingeschränkt. Lediglich über das Callcenter können kurzfristig Termine storniert werden. Bitte rufe dort an und gib Bescheid.

Kann mich mein Arbeitgeber zum Impfen zwingen?

Grundsätzlich: Nein. Hier beantworten wir euch diese Frage ausführlicher.

Kurzzusammenfassung

Seit Anfang April dürfen auch Hausärzte Impfungen gegen das Coronavirus durchführen. Alternativ könnt ihr euch auch weiterhin in den landesweiten Impfzentren anmelden. Eure meistgestellten Fragen rund um die Impfung beantworten wir euch hier.