Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Jaxomy / Agatino Romero / Raffaella CarràPedro
4:37 Uhr
Welshly ArmsSanctuary
4:33 Uhr
CyrilStumblin' In
4:30 Uhr
MiaTanz der Moleküle
4:26 Uhr
DamonaWoman
4:23 Uhr
mehr

Knigge Hochzeitseinladungen

Hochzeit ohne Kinder: So schreibst du es am besten in die Einladung!

Bild: Monkey Business 2/Shotshop/picture alliance

Es gibt einige Informationen, die auf jeden Fall mit in die Hochzeitseinladung sollten: das Hochzeitsdatum, der genaue Ort und eine Info, bis wann die Gäste zu- oder absagen sollen. Aber wie sieht es mit Infos zum Dresscode, Kindern und den Geschenkwünschen des Brautpaares aus?

Wir möchten keine Kinder auf unserer Hochzeit. Sollten wir das in die Einladung schreiben?

Etwa 25 Prozent der Deutschen gehen davon aus, dass es in Ordnung ist, die Kinder zur Hochzeit einfach mitzubringen, erklärt Knigge-Expertin Cindy Seifert. Aber: Es ist dem Brautpaar überlassen, ob Kinder erwünscht sind oder nicht. Die Bitte, dass Kinder zuhause bleiben sollen, ist nicht unverschämt, betont Seifert. Wichtig ist Respekt und Verständnis von beiden Seiten. Deshalb sollte frühzeitig für Klarheit gesorgt werden. Sprecht also schon vor dem Verschicken der Hochzeitseinladungen mit Familienmitgliedern und Freunden, die Kinder haben. Manchmal finden sich dann auch Kompromisslösungen:

Ich sag zum Beispiel bei der Trauung – das darf kinderfrei sein, weil es einfach ein emotionaler Moment ist. Und bei der Feier dürfen die Kinder dann dabei sein. Oder ich unterstütze mit einem „Bespaßungsprogramm“ oder in der Betreuung. Dass sich die Gäste da abgeholt fühlen.“ (Cindy Seifert, Knigge-Expertin)

Muss der Dresscode mit auf die Hochzeitseinladung?

Ja, es sollte eine kurze Information zum gewünschten Dresscode auf die Einladung. Das bietet den Gästen einen ersten Anhaltspunkt, so Cindy Seifert. Genaueres kann im direkten Gespräch geklärt werden: 

Wenn keiner draufsteht, ist meine Erfahrung, kommen häufig Rückfragen. Selbst wenn ein Dresscode draufsteht, auch dann kommen Rückfragen: Ist das in Ordnung? Passt das? Aber als Anhaltpunkt ist es schon gut, wenn was mit draufsteht.“

Für Gäste gilt: Selbst wenn kein Dresscode auf der Einladung steht, gibt es trotzdem ein paar No-Go's:

  • Weiß ist die Farbe der Braut und damit für alle anderen tabu. Das gilt auch für ähnliche Farben, wie helle Pastelltöne oder Champagner.
  • Kleider sollten nicht zu kurz sein und der Ausschnitt nicht zu tief. Auch extravagante und glamouröse Kleider sind meistens fehl am Platz – du solltest der Braut nicht die Schau stehlen.
  • Die Jeans kannst du im Normalfall zuhause lassen – außer es ist explizit gewünscht.

Sollten wir unsere Geschenkwünsche in die Einladung schreiben?

Hier gibt es keine eindeutige Antwort – es kommt vielmehr auf die Formulierung an. Achtet auf jeden Fall auf eine charmante Formulierung, damit es nicht wirkt, als würdet ihr als Brautpaar um Geschenke bitten. Das gilt auch, wenn ihr euch Geld für Flitterwochen, das Haus oder ähnliches wünscht. Ihr seid euch bei der Formulierung unsicher? Dann hilft auch hier die direkte und persönliche Kommunikation mit euren Gästen

Kurzzusammenfassung

Es gibt einige Informationen, die auf jeden Fall mit in die Hochzeitseinladung sollten: das Hochzeitsdatum, der genaue Ort und eine Info, bis wann die Gäste zu- oder absagen sollen. Auch der Dresscode gehört mit auf die Einladung. Ob Kinder erwünscht sind oder nicht, sollte am besten frühzeitig im persönlichen Gespräch geklärt werden. Geschenkwünsche können auf die Einladung, müssen es aber nicht.