Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Rema feat. Selena GomezCalm Down
2:03 Uhr
The ScriptThe Man Who Can't Be Moved
1:55 Uhr
Elton John & Britney SpearsHold Me Closer
1:52 Uhr
Robin Schulz feat. Jasmine ThompsonSun Goes Down
1:49 Uhr
Metro Boomin & The Weeknd & 21 SavageCreepin'
1:45 Uhr
mehr

Betrug bei WhatsApp

Achtung: Mit diesem Trick klauen Kriminelle deinen WhatsApp-Account!

Bild: Vitolda Klein / Alexey Elfimov

Ein Fremder knackt dein WhatsApp-Konto und verschickt Nachrichten an deine Freunde – was eine Horrorvorstellung. Und sie ist Realität! Allein in Deutschland ist sie im vergangenen Jahr hunderte Mal passiert.

Wie genau funktioniert der WhatsApp-Hack?

Du bekommst eine WhatsApp-Nachricht von einem deiner Kontakte, zum Beispiel von einer Freundin oder einem Kumpel - denkst du zumindest. In der Nachricht steht sowas wie:

Sorry, ich habe dir versehentlich einen 6-stelligen Code per SMS geschickt. Kannst du ihn mir bitte weitergeben? Es eilt."

Tatsächlich geht auf deinem Smartphone in diesem Augenblick eine SMS mit einem Code ein. Schickst du diesen dann an deinen Kumpel oder an deine Freundin, ist dein WhatsApp-Konto vorerst weg. In Wahrheit hast du den Code nämlich nicht an jemanden weitergeleitet, den du kennst, sondern an einen unbekannten Hacker, der anscheinend vorher schon den Whatsapp-Account deines Kumpels oder deiner Freundin gehackt hat.

Bei dem weitergeleiteten Code handelt es sich um deinen persönlichen Sicherheits-Code von WhatsApp, auch Verifizierungscode genannt. (Der ist im Prinzip wie eine SMS-TAN, die du für eine Überweisung bei deiner Bank brauchst.) Diesen Verifizierungscode brauchst du beispielsweise, wenn du dich mit deiner Handynummer auf einem neuen Gerät anmelden möchtest. Durch die Ziffernfolge bekommen die Hacker also Zugriff auf dein WhatsApp-Konto und all deine darin enthaltenen persönlichen Daten.

Was kannst du tun?

1. Ganz einfach: Leite niemals irgendwelche Sicherheitscodes einfach so weiter. Sei skeptisch! Frag in solch ungewöhnlichen Fällen immer bei deinem Freund oder deiner Freundin nach - natürlich nicht per WhatsApp, sondern mit einem Anruf oder per Mail.

2. Wenn du bereits in die Falle getappt bist, kümmere dich um die Wiederherstellung deines eigenen Accounts. Und: Erstatte Anzeige bei der Polizei!

3. Ändere die Sicherheitseinstellungen deines WhatsApp-Accounts. Aktiviere eine Zwei-Faktor-Authentifizierung!

Kurzzusammenfassung

Leite niemals irgendwelche Sicherheitscodes einfach so weiter. Sei skeptisch! Frag in solch ungewöhnlichen Fällen immer bei deinem Freund oder deiner Freundin nach - natürlich nicht per WhatsApp, sondern mit einem Anruf oder per Mail.