0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Matuschke XXL 19-00bis 00:00 Uhr
Grace feat. G-EazyYou don't own me
20:41 Uhr
Feki feat. Lanks & Sloan PetersonGolden Remedy
20:39 Uhr
KelisTrick me
20:32 Uhr
VIZE & Tom GregoryNever Let Me Down
20:30 Uhr
Apache 207Boot
20:26 Uhr
mehr

PULS Reportage

Speed Reading: Doppelt so schnell lesen in nur einer Woche?

YouTube/PULS Reportage

Speed Reading klingt wie eine Superkraft für Studierende – ganz easy möglichst viel Text in kürzester Zeit lesen. Die gute Nachricht: Speed Reading kann man lernen und trainieren. Genau das hat Nadine Hadad in ihrem Speed Reading-Selbstversuch für PULS Reportage getestet.

Was bringt Speed Reading?

Beim Speed Reading geht es nicht darum, Romane in möglichst kurzer Zeit zu lesen. Schmökern soll ja entspannen und dafür solltet ihr euch alle Zeit der Welt lassen. Speed Reading ist in erster Linie eine Lesetechnik, um Sachtexte möglichst schnell zu lesen und trotzdem deren Inhalt zu verstehen. Darum eignet sich Speed Reading vor allem für die Arbeit oder Uni, wo man unter Zeitdruck oft sehr effizient arbeiten und eben auch lesen muss. Nadine schreibt gerade ihre Masterarbeit und möchte für die Literaturrecherche Speed Reading nutzen. In nur einer Woche soll sich Nadines Lesegeschwindigkeit durch Speed Reading verdoppeln.

Wie verbessert man die Lesegeschwindigkeit?

Online finden sich unzählige Tutorials und Apps mit Anleitungen für Speed Reading – ganz schön verwirrend. Deshalb besucht Nadine einen Leseforscher. Der erklärt Nadine, dass Speed Reading nur durch systematisches Training funktioniert. Zuerst misst er Nadines Lesegeschwindigkeit. Dafür muss Nadine einen Text möglichst schnell lesen und währenddessen Verständnisfragen beantworten. Nadine bekommt dann ein paar Tipps, mit denen sie Speed Reading trainieren kann:

1. Speed Reading-Tipp: Rücksprünge vermeiden

2. Speed Reading-Tipp: Tempo schrittweise erhöhen

3. Speed Reading-Tipp: Sinneinheiten bilden

4. Speed Reading-Tipp: Nicht innerlich vorlesen

Mit den Tipps in der Tasche heißt es für Nadine eine Woche lang lesen, lesen, lesen!

Wie trainiert man Speed Reading?

Um Speed Reading zu trainieren, soll Nadine täglich zwei Stunden lesen und dabei die Speed-Reading-Tipps anwenden. Am besten eignen sich für das Lesetraining mittelschwere Sachtexte. Nadine sollte dabei aber auch verschiedene Formate nutzen: Nicht nur Sachbücher, sondern auch Zeitschriften oder Onlineartikel trainieren Speed Reading und sorgen für Abwechslung im Gehirn. Wie sich Nadine Hadad beim Speed Reading-Training schlägt, ob die Speed Reading-Tipps wirklich helfen und ob sie nach einer Woche tatsächlich ihre Lesegeschwindigkeit verdoppeln kann, seht ihr in der PULS Reportage.