0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Vormittagbis 12:00 Uhr
Milky ChanceColorado
10:11 Uhr
Alexandra StanMr. Saxobeat
10:07 Uhr
Alvaro SolerMagia
10:04 Uhr
Ed SheeranGalway Girl
9:57 Uhr
The Weeknd feat. Ariana GrandeSave Your Tears [Remix]
9:54 Uhr
mehr

Digitaler Personalausweis auf dem Handy

Smart-eID: Du musst nie mehr aufs Amt - klappt aber nur mit bestimmten Handys!

Bild: Thom Holmes / unsplash.com

Ab September kannst du dir deinen digitalen Personalausweis auf dem Smartphone abspeichern - und dich damit zum Beispiel gegenüber dem Staat und privaten Partnern ausweisen. Das ganze nennt sich Smart-eID. Klingt super, hat aber einen großen Nachteil.

Wozu brauche ich den E-Perso auf dem Handy überhaupt?

Damit kannst du dich online bei Behörden ausweisen - und zum Beispiel dein Auto zulassen, deinen Punktestand in Flensburg checken oder dich beim Einwohnermeldeamt ummelden. Du musst also nicht mehr aufs Amt.

Wichtig: Wenn du von der Polizei angehalten wirst, musst du aber immer noch deinen "echten" Ausweis dabeihaben.

Gibt es das nicht schon seit Ewigkeiten?

Jein. Eigentlich hat dein Personalausweis schon seit vielen Jahren eine ähnliche Funktion. Der kleine Unterschied: Diese eID, eigentlich eine speziell gesicherte Datei mit den wichtigsten Personendaten, blieb bisher an den Ausweis selbst gebunden – du musstest also zum Beispiel immer auch deinen Plastik-Ausweis und ein Kartenlesegerät dabeihaben oder einigermaßen aktuelles Smartphone mit NFC-Unterstützung. Bei der neuen Smart eID kann der Personalausweis zu Hause bleiben, der Identifikationsnachweis eID ist dann nämlich erstmals komplett auf deinem Smartphone gespeichert.

Wie funktioniert das mit dem neuen, digitalen E-Perso auf dem Handy?

Um den E-Personalausweis per Handy zu nutzen, musst du "die mobile Personalausweis-App 'AusweisApp2' der Bundesdruckerei aus dem Google Play Store heruntergeladen und installiert haben", so steht es auf den Internet-Seiten des Bundesinnenministeriums. Besitzerinnen und Besitzer von bestimmten Smartphones können ihren Personalausweis an die Rückseite ihres Handys halten, um ihre Identität zu bestätigen. Dann wird der Online-Ausweis im Gerät gespeichert. Ist der elektronische Personalausweis auf dem Handy oder Tablet eingerichtet, reichen das Gerät und eine PIN, um online eine Identität nachzuweisen.

Wo sind die Schwachstellen?

Nur wenige Handy-Besitzer können das Angebot nutzen.

In der Gesetzesbegründung heißt es dazu: "Da die Datenübertragung bestimmte Anforderungen hinsichtlich der Sicherheit des Speicher- und Verarbeitungsmediums erfüllen müsse, seien möglicherweise nicht alle am Markt erhältlichen Smartphones oder Tablets geeignet." 

Das ist allerdings eine starke Untertreibung: Auf den Seiten des Bundesinnenministeriums sind gerade einmal drei Smartphones aufgeführt, mit denen ihr den E-Personalausweise nutzen könnt: Das Samsung Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra". Auf BAYERN 3 Nachfrage beim zuständigen Support heißt es, man könne es noch nicht fix sagen: "Es klappt bei vielen Samsungs-Handys und bald auch bei Apple."

Kurzzusammenfassung

Ab September kannst du dir deinen digitalen Personalausweis auf dem Smartphone abspeichern - und dich damit zum Beispiel gegenüber dem Staat und privaten Partnern ausweisen. Das ganze nennt sich Smart-eID. Klingt super, hat aber einen großen Nachteil.