Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute - am Abendbis 00:00 Uhr
Philipp PoiselEiserner Steg
23:50 Uhr
Zara LarssonMemory lane
23:47 Uhr
Red Hot Chili PeppersGive It Away
23:42 Uhr
Cascar & SacelMommy's Bed
23:39 Uhr
Lost Frequencies x BastilleHead Down
23:36 Uhr
mehr

Soll ich oder soll ich nicht?

Soll ich meine Kollegin auf ihren Alkoholkonsum ansprechen?

dpa/picture alliance

BAYERN 3 Hörerin Julia weiß nicht mehr weiter! Ihre langjährige Kollegin verhält sich total komisch in Online-Meetings. Julia vermutet, dass sie ein Alkoholproblem haben könnte. Aber wie spricht sie es jetzt am besten an oder lieber gar nicht?

Meine Kollegin arbeitet schon länger bei mir im Unternehmen und vor Corona haben wir auch privat mehr zusammen gemacht.
Aktuell haben wir geschäftlich, aber auch privat nicht mehr so viel miteinander zu tun. Allerdings ist anderen Kollegen und Kolleginnen vermehrt aufgefallen, dass sie sich komisch verhält.
Auch ich habe Anzeichen bemerkt, wie zum Beispiel, dass sie öfter länger nicht bei Teams erreichbar ist und in den Video-Konferenzen verhält sie sich so, als hätte sie zu viel getrunken, weil sie ganz leicht lallt. Das kenne ich auch von unseren früheren privaten Abenden. Außerdem wird sie zunehmend patzig zu diversen Kollegen.
Das passt eigentlich gar nicht zu ihr – normalerweise ist sie eine ganz liebe und ausgeglichene Person,
Durch das Homeoffice kann ich jetzt nicht erkennen, ob sie wirklich ein Alkoholproblem hat: Klar, man riecht ja nichts und direkt vor Augen habe ich sie auch nicht.
Die Arbeit leidet derzeit noch nicht unter der Situation, allerdings ist die Frage, wie lange die Kolleginnen und Kollegen ihre patzige Art noch tolerieren.
Nicht, dass doch noch jemand zum Chef geht und sich über sie beschwert.
Damit das nicht passiert, haben mich die anderen Kollegen und Kolleginnen jetzt gebeten, ob ich nicht mal mit ihr reden könnte, weil ich noch den besten Draht zu ihr habe.
Soll ich das machen und wenn ja, wie kann ich das am besten anstellen? Ich habe Angst sie zu verletzen.

Die Frage

Soll ich meine Kollegin auf ihren Alkoholkonsum ansprechen?

Das Voting

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Du steckst auch in einem Dilemma? Dann schreib Claudia deine Geschichte! Du kannst selbstverständlich anonym bleiben.

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Kurzzusammenfassung

Ein sehr gutes kollegiales Verhältnis, aber eben keine wirkliche Freundschaft. Das hat BAYERN 3 Hörerin Niki aus einer Kleinstadt in Unterfranken in ihrem Job. In letzter Zeit erzählt ihr ein Kollege immer öfter von seinen privaten Problemen. Das stört Niki, deshalb fragt sie: Soll ich von ihm verlangen, dass er Privates und Arbeit trennt?