0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
BAYERN 3 am Morgenbis 09:00 Uhr
Avicii feat. Aloe BlaccSOS
8:17 Uhr
The BossHoss feat. Mimi & JosyLittle Help
8:12 Uhr
Clean Bandit feat. Jess GlynneRather Be
8:08 Uhr
Jonas BrothersOnly human
8:05 Uhr
Jonas Blue feat. Jack & JackRise
7:56 Uhr
mehr

Soll ich? Oder soll ich nicht?

… meine Ex-Freundin fragen, ob das Kind von mir ist?

Bild: colourbox

BAYERN 3 Hörer Marco hat vor Kurzem erfahren, dass er möglicherweise Vater ist. Natürlich möchte er wissen, ob es tatsächlich sein Sohn ist oder nicht. Zu seiner damaligen Freundin hat er keinen Kontakt mehr. Er weiß aber, dass sie inzwischen verheiratet ist und das Kind genauso gut von ihm sein könnte. Soll er nachfragen?

Die Story: 

"Vor sieben Jahren hatte ich eine Beziehung aus der vielleicht ein Kind entstanden ist. Das hat mir vor Kurzem eine Freundin erzählt, die zu meiner Ex Kontakt hat. Damals wusste ich nicht, dass oder ob sie schwanger war. Sicherlich kann es auch sein, dass sie mich schon damals mit ihrem jetzigen Mann betrogen hat und das Kind von ihm ist.
Auf jeden Fall ist da jetzt dieser sechsjährige Junge, der möglicherweise mein Sohn sein könnte. Außerdem habe ich ein Bild gesehen und er sieht mir wirklich zum Verwechseln ähnlich – wie ich in dem Alter. Meine damalige Freundin hat sich in der Sache nie bei mir gemeldet und auch nie etwas gefordert. Da wir keinen Kontakt haben, möchte ich nicht einfach so nachfragen. Auf Facebook habe ich gesehen, dass sie inzwischen verheiratet ist. Vielleicht ist das Kind ja von ihm? Auf keinen Fall möchte ich unnötig ihr Familienglück zerstören. Aber was, wenn es doch mein Kind ist? Was soll ich tun?“

Die Frage: 

Soll ich meine Ex-Freundin mit meinem Verdacht konfrontieren?

Das Voting: 

Kurzzusammenfassung

BAYERN 3 Hörer Marco hat vor Kurzem erfahren, dass er möglicherweise Vater ist. Natürlich möchte er wissen, ob es tatsächlich sein Sohn ist oder nicht. Zu seiner damaligen Freundin hat er keinen Kontakt mehr. Er weiß aber, dass sie inzwischen verheiratet ist und das Kind genauso gut von ihm sein könnte. Soll er nachfragen?