0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Hits, Hits, Hits für euren Nachmittagbis 16:00 Uhr
Mendes, ShawnThere's Nothing Holdin' Me Back
14:53 Uhr
Miley CyrusMalibu
14:46 Uhr
Alle Farben & Sam GrayNever too Late
14:43 Uhr
Black Eyed PeasWhere is the Love? (Single)
14:37 Uhr
Welshly ArmsLegendary
14:33 Uhr
mehr

"Into The Great Wide Open"

Trauer um Tom Petty

Bild: dpa/picture-alliance

"I Won't Back Down" war einer seiner größten Hits und in den USA nach dem Terror vom 11. September 2001 eine Art zweite Nationalhymne. Jetzt ist der Rockmusiker Tom Petty im Alter von 66 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben.

Petty habe am Montag einen Herzinfarkt erlitten und sei in einem Krankenhaus in Los Angeles gestorben, so die Mitteilung seiner Familie. Die Bemühungen im Krankenhaus zur Wiederbelebung seien erfolglos geblieben. "Viel zu früh" sei der Sänger "friedlich im Kreis seiner Familie, Bandkollegen und Freunde gestorben". Petty hatte sein Leben lang mit Depressionen und Drogenproblemen gekämpft. Am Ende begnügte er sich mit Marihuana und hatte die Meditation für sich entdeckt.

Erst vor einer Woche hatte Petty eine triumphale Abschiedstournee mit seiner Band abgeschlossen, deren Name jetzt so unpassend wirkt: The Heartbreakers. Die letzten drei ausverkauften Konzerte gaben die Rockmusiker auf der legendären Freiluftbühne Hollywood Bowl.

Zu Pettys größten Hits zählen neben "I Won't Back Down" auch "Don't Come Around Here No More", "Free Fallin'", "Stop draggin' my heart around", ein Duett mit Stevie Nicks, und "American Girl" - seine allerletzte Zugabe.

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0