Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Alle Hits von heute-am Wochenende 16-20bis 20:00 Uhr
Robin Schulz & Rita Ora & Tiago PZKI'll Be There
18:17 Uhr
Taylor SwiftAnti-Hero
18:14 Uhr
Artemasi like the way you kiss me
18:11 Uhr
Justin BieberLove yourself
18:06 Uhr
Lost Frequencies x BastilleHead Down
18:03 Uhr
mehr

Verkehrsregeln

Darf ich über eine gelbe Ampel fahren?

Bild: Bodo Marks / picture-alliance.com

Für viele bedeutet die Gelbphase einer Ampel: „Da kann ich noch schnell rüber fahren!“. Aber darfst du das überhaupt? Bei Gelb über die Ampel fahren?

Die einfache Antwort ist: Nein. Es gibt sogar Blitzer, die schon bei Gelb auslösen. Und das ist kein Fehler. Der Grund hierfür ist die Straßenverkehrsordnung. Gelb bedeutet nämlich nicht „Ich kann noch schnell die Kreuzung überqueren“, sondern eigentlich, dass vor der Kreuzung auf das nächste Signal gewartet werden muss.

Das heißt: Springt das Signal von Grün auf Gelb, muss vor der Ampel angehalten werden, wenn das ohne Vollbremsung und ohne Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs möglich ist. Fährst du trotzdem noch schnell über die Kreuzung, riskierst du ein Bußgeld von 10 Euro.

Übrigens ist auch genau geregelt, wie lange die Gelbphase einer Ampel dauert:

  • In einer Stadt bei maximal 50 km/h, sind es drei Sekunden.
  • Sind 60 km/h erlaubt, dauert die Gelbphase vier Sekunden.
  • Darf bis zu 70 km/h schnell gefahren werden, dauert es fünf Sekunden, bis die Ampel auf Rot umschaltet.

Kurzzusammenfassung

Auch wenn die Ampel auf Gelb steht, darf geblitzt werden. Laut Straßenverkehrsordnung muss, wenn die Ampel Gelb zeigt, auf das nächste Signal gewartet werden. Wer trotzdem noch über die Kreuzung fährt, riskiert ein Bußgeld von 10 Euro.