Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Iann DiorLet you
1:16 Uhr
Bloodhound GangThe bad touch
1:12 Uhr
AlmaEverything Beautiful
1:10 Uhr
Alice MertonLash Out
1:07 Uhr
Alvaro Soler & TopicSolo Para Ti
1:03 Uhr
mehr

Blase drückt im Wasser

Warum musst du immer genau dann pinkeln, wenn du gerade im Meer bist?

Bild: unsplash.com / Joseph Greve

Du kennst das: Am Strand auf dem Badetuch war noch alles ganz entspannt; aber kaum bist du im Meer, drückt die Blase ganz gewaltig und du musst dringend auf die Toilette. Aber warum nur?

Du kannst beruhigt sein, dieses Phänomen ist kein Psycho-Ding. Es lässt sich ganz einfach mit deinem Blut erklären: Sind wir an Land, dann zieht es dein Blut wegen der Schwerkraft immer ein wenig nach unten in die Beine und die Füße. Wenn du dagegen im Wasser bist und ein bisschen mehr schwebst und "schwereloser" bist, dann verteilt sich dein Blut besser. Das viele Blut in der Körpermitte drückt dir jetzt aber nicht etwa auf die Blase, sondern eher aufs Herz: Dort registrieren empfindliche Zellen, dass der Blutdruck scheinbar gestiegen ist. Dagegen lautet die Notfallstrategie des Körpers: Druck ablassen! Der Niere wird gemeldet: Schnell entwässern! Und das tut sie - und füllt die Blase mit Urin. Und schon musst du ganz dringend aufs Klo.

Ist es okay, einfach ins Meer zu pinkeln?

Absolut. Unser Urin besteht sowieso zu 95 Prozent aus Wasser (H2O). Das Hauptabfallprodukt unseres Urins ist der Harnstoff. Dieser gilt als ungiftig. Außerdem ist die Menge sehr gering. Selbst wenn jeder Mensch dieser Erde gleichzeitig in den Atlantik pinkeln würde, würde der dadurch ausgeschiedene Harnstoff lediglich 1/60000000000000 der gesamten Wassermenge ausmachen. Als kleiner Vergleich: Ein einziger Wal lässt bis zu 970 Liter Urin ins Meer ab – und das jeden Tag!

Kurzzusammenfassung

Im Wasser verteilt sich dein Blut besser im Körper und drückt aufs Herz. Dort registrieren empfindliche Zellen, dass der Blutdruck scheinbar gestiegen ist. Dagegen lautet die Notfallstrategie des Körpers: Druck ablassen! Der Niere wird gemeldet: Schnell entwässern! Und das tut sie - und füllt die Blase mit Urin.