Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Updatebis 13:00 Uhr
Coolio feat. L.V.Gangsta's Paradise
12:48 Uhr
Harry StylesLate Night Talking
12:41 Uhr
Kungs vs Cookin' On 3 BurnersThis Girl
12:36 Uhr
Glass AnimalsHeat Waves
12:33 Uhr
Kings Of LeonUse Somebody
12:24 Uhr
mehr

Preiswert ÖPNV fahren

9 Euro-Ticket: Wo bekomme ich es - und was sind die Regeln?

Bild: picture alliance/dpa | Daniel Karmann

Im Juni geht das 9 Euro-Ticket an den Start. Du kannst damit drei Monate lang im bundesweiten Nahverkehr reisen, unabhängig von Verkehrsverbünden und Tarifzonen. Hier beantworten wir dir die wichtigsten Fragen zu dem günstigen Ticket.

Wann gilt das 9 Euro-Ticket?

Das 9 Euro-Ticket gibt es ab Juni drei Monate lang. Wenn du ein Ticket kaufst, gilt es immer (messerscharf) bis zum Ende des jeweiligen Monats. Also NICHT einen Monat lang ab dem Tag, an dem du es gekauft hast.

Wo kann ich ich das 9 Euro-Ticket kaufen?

Zum einen online: Da sind die Tickets ab sofort etwa über die App "DB-Navigator" erhältlich sowie über die Angebote der regionalen Verkehrsverbünde. In Bayern bietet beispielsweise die Münchner Verkehrsgesellschaft MVG ab 1. Juni in ihrer App das 9-Euro-Ticket an, im Raum Nürnberg ist es über die VGN-App und der App "NürnbergMOBIL" erhältlich, ebenfalls ab 1. Juni.

Zum anderen kann man das 9-Euro-Ticket auch direkt an den deutschlandweit rund 5.500 Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn, privater Regionalbahnen und in den mehr als 400 DB-Reisezentren in Bahnhöfen kaufen. 


Kann ich das 9 Euro-Ticket an Freunde weitergeben, wenn ich es in dem jeweiligen Monat nicht mehr brauche?

Nein, das 9 Euro-Ticket ist personalisiert.

Welche Züge darf ich mit dem 9 Euro-Ticket nutzen?

Du darfst nur Züge des Nahverkehrs nutzen - also keinen ICE, EC oder IC. Das 9 Euro-Ticket gilt für ganz Deutschland. Wenn du viel Zeit mitbringst, kannst du also von Berchtesgaden nach Rostock fahren - aber eben nur mit Regionalzügen und entsprechend vielen Umstiegen.

Gilt das 9 Euro-Ticket nur in Zügen?

Nein. Es gilt auch in Linienbussen, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen, Regionalbahnen, Regionalexpress-Zügen und auf (nicht privaten) Fähren.

Wie kann ich eine Fahrt mit dem 9 Euro-Ticket planen?

Gerade für längere Strecken empfehlen wir dir für die Planung die DB-Navigator-App. Hier musst du aber die Option "Nur Nahverkehr" aktivieren.

Darf ich mit dem 9 Euro-Ticket auch die 1. Klasse nutzen?

Nein, das Ticket gilt im öffentlichen Personennahverkehr bundesweit nur in der 2. Klasse.

Gibt es ein spezielles 9 Euro-Ticket für Kinder?

Nein. Es gibt bei diesem Sonderangebot kein extra Kinderticket. Kinder unter 6 Jahren fahren generell kostenlos.

Kann ich mein Fahrrad oder meinen Hund kostenlos mitnehmen?

Wer mit Hund und/oder Fahrrad unterwegs ist, sollte sich vorher über die jeweiligen Bestimmungen auf der jeweiligen Reiseroute erkundigen und gegebenenfalls weitere Fahrkarten für den Vierbeiner oder das Fahrrad kaufen. 

Kann ich mein 9 Euro-Ticket umtauschen oder zurückgeben?

Der Umtausch von bereits gekauften 9-Euro-Tickets und Rückerstattung des Kaufpreises sind deutschlandweit ausgeschlossen.

Ich habe schon eine Monatskarte für den ÖPNV - die ist deutlich teurer als 9 Euro. Bekomme ich Geld zurück?

Pendler, die ein Abo haben, werden direkt eine Gutschrift für die drei Monate bekommen. Das gilt auch für Semesterticket- oder 9 Uhr-Ticket-Inhaber. Wer sich dagegen eine Monatskarte "anonym" am Automaten geholt hat, muss sich den Differenzbetrag im Service-Zentrum erstatten lassen.

Genaue Informationen wie das bei dir in der Region abläuft, bekommst du auf der Seite deines Verkehrsverbunde.

AVV - Augsburger Verkehrsverbund

Bodo - Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbundgesellschaft

DING - Donau-Iller-Nahverkehrsverbund

INVG - Ingolstädter Verkehrsgesellschaft

MVV - Münchner Verkehrs- und Tarifverbund

RVV - Regensburger Verkehrsverbund

VAB - Verkehrsgesellschaft Untermain

VGN - Verkehrsverbund Großraum Nürnberg

VGRI - Verkehrsgemeinschaft Rottal-Inn

VLC - Verkehrsgemeinschaft Landkreis Cham

VLP - Verkehrsgemeinschaft Landkreis Passau

VVM - Verkehrsunternehmens-Verbund Mainfranken

Ist in meinem 9 Euro-Tickets auch schon eine Sitzplatzreservierung enthalten?

Nein. Für die meisten Strecken im Nahverkehr wird ohnehin keine Sitzplatzreservierung angeboten. Aber es gibts Ausnahmen in Bayern auf diesen Strecken: 

Mainfrankenbahn: Treuchtlingen – Würzburg, Schlüchtern – Würzburg – Bamberg, Nürnberg- Würzburg

Donau-Isar-Express: München – Landshut - Passau

Werdenfelsbahn: München – Garmisch-Partenkirchen – Mittenwald, München – Oberammergau, München – Kochel, Garmisch-Partenkirchen – Reutte i. T.

Fugger-Express: München – Augsburg – Dinkelscherben – Ulm, München – Augsburg – Donauwörth – Treuchtlingen

Main-Spessart-Express: Würzburg – Gemünden – Aschaffenburg – Frankfurt

Franken-Thüringen-Express: Nürnberg – Bamberg – Würzburg, Nürnberg – Bamberg – Lichtenfels – Sonneberg Hbf, Nürnberg – Bamberg – Lichtenfels – Jena Saalbahnhof

S-Bahn Nürnberg: S 1 Bamberg – Nürnberg – Lauf (li. Pegnitz) – Hartmannshof, S 2 Roth – Nürnberg – Feucht – Altdorf, S 3 Nürnberg – Feucht – Neumarkt, S 4 Nürnberg – Heilsbronn – Ansbach

Sitzplatzreservierungen für diese Strecken bekommt ihr an DB Automaten, in DB Reisezentren und vielen DB Agenturen.

Kurzzusammenfassung

Das 9 Euro-Ticket gibt es ab Juni drei Monate lang. Wenn du ein Ticket kaufst, gilt es immer (messerscharf) bis zum Ende des jeweiligen Monats. 9 Euro-Tickets bekommst du über die App der Deutschen Bahn ("DB Navigator"), über die Webseiten der öffentlichen Nahverkehrsbetriebe und persönlich in den Reise- und Servicezentren am Schalter.