0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
BAYERN 3 am Morgenbis 09:00 Uhr
Camila CabelloHavana (No Rap Version)
5:37 Uhr
Robbie WilliamsLove My Life
5:33 Uhr
Garvey, ReaCan't Say No
5:27 Uhr
Matt SimonsCatch & Release [Deepend Remix]
5:24 Uhr
OfenbachBe mine
5:21 Uhr
mehr

Wenn das iPhone kein "i" mehr schreiben will

Apple liefert mit dem iOS-Update einen Tastatur-Bug

Wenn ihr das jüngste Apple–Update auf eurem iPhone oder iPod bzw. iPad installiert habt, könnte es schwierig werden, sinnvolle Mails und Whatsapps zu schreiben. Grund ist ein Bug in der neuesten iOS-Version von Apple. Aber es gibt auch eine Problemlösung.

Wenn ihr nach dem Update auf iOS 11.1 plötzlich kein "i" mehr schreiben könnt, und stattdessen ein "A" mit einem Fragezeichen angezeigt wird, seid ihr ein Opfer des jüngsten iOS-Bugs. Glücklicherweise tritt der nicht bei allen Usern auf – wenn aber doch, empfiehlt Apple auf den offiziellen Support-Seiten, das Problem via automatischer Textersetzung zu lösen.

So funktioniert Apples Problemlösung

Eine Textersetzung gegen die Textersetzung, also. Klingt erst mal merkwürdig, funktioniert aber. Und so geht's:

  • In den Einstellungen "Allgemein" -> "Tastatur" -> "Textersetzung" wählen
  • "+" drücken, um eine neue Definition zu erstellen
  • Als Text "I" (ein großes "i") eingeben, als Kurzbefehl ein "i".

Unabhängig davon, sollte das Problem mit dem nächsten iOS-Update behoben sein. Aber vielleicht gibt's dann ja einen schönen neuen Bug ...

Kurzzusammenfassung

Mit dem jüngsten iOS-Update auf Version 11.1 hat ein ärgerlicher Tastatur-Bug Einzug auf vielen iOS-Geräten gehalten. Immerhin kann man den mit einem Trick aushebeln.