0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
LunchMoney LewisBills
2:51 Uhr
Lost FrequenciesCrazy
2:49 Uhr
Justin Bieber & BloodPopFriends
2:45 Uhr
Johnson, JackSitting, Waiting, Wishing
2:42 Uhr
NFLet you down
2:38 Uhr
mehr

So wichtig ist eine Auslandsreise-Krankenversicherung

Damit ihr im Urlaub immer gut versorgt seid

Bild: picture-alliance/dpa

Krank werden im Urlaub - das wünscht sich keiner. Trotzdem gehört ins Reisegepäck eine Auslandreise-Krankenversicherung. Denn die springt in vielen Fällen ein, in denen es sonst teuer wird. Ob beim Arzt, im Krankenhaus oder für einen möglichen Rücktransport. Und: Sehr gute Policen gibt's für Singles und Familien zum günstigen Preis.

Dafür braucht ihr die Auslandsreise-Krankenversicherung

Ob Erkältung oder größere Verletzung: Wenn ihr im Ausland zum Arzt müsst, kann das teuer werden. Was die (gesetzliche) Krankenversicherung zu Hause abdeckt, gilt in anderen europäischen Ländern nur zum Teil, bei Reisen in ferne Länder oft gar nicht. Und auch für Rücktransporte werden - egal von wo - ohne spezielle Auslandsreise-Krankenversicherung keine Kosten übernommen.

Viele Versicherer bieten Top-Konditionen

Die Stiftung Warentest hat ganze 39 Tarife für Auslandsreise-Krankenversicherungen mit der Note "sehr gut" bewertet. Und viele Angebote darunter sind sogar richtig günstig.

"Sehr gute Jahresverträge für beliebig viele Urlaubsreisen von sechs bis acht Wochen im Jahr gibt es schon für knapp 10 Euro: Die Testsieger DKV (ReiseMed Tarif RD) und Ergo Direkt (Tarif RD) schützen Einzelpersonen ab einem Beitrag von 9,90 Euro. Familien bekommen hier Angebote ab 19,80 Euro." (Stiftung Warentest, Finanztest 4/2017)

Schlechte Bewertungen im Test

Auch wenn im aktuellen Test die "sehr guten" und "guten" Angebote überwiegen, hatten die Tester in ein paar Fällen auch etwas zu beanstanden.

"Die Angebote von Isa/Mapfre und LKH haben ein Mangelhaft erhalten, das der Europa ein Ausreichend. Die Tarife haben zum Beispiel Mängel in den Prüfpunkten "Krankenrücktransport, Kinderbetreuung, Überführung und Bestattung" und "Medizinische Leistungen".
Negativ ist es etwa, wenn Versicherer erst für medizinisch notwendige Rücktransporte zahlen, also erst, wenn die Behandlung im Reiseland nicht möglich ist. Besser, wenn sie für medizinisch sinnvolle Rücktransporte zahlen, etwa weil der Patient zu Hause besser genesen kann." (Stiftung Warentest, Finanztest 4/2017)

Kurzzusammenfassung

Krank werden im Urlaub - das wünscht sich keiner. Trotzdem gehört ins Reisegepäck eine Auslandreise-Krankenversicherung. Denn die springt in vielen Fällen ein, in denen es sonst teuer wird. Ob beim Arzt, im Krankenhaus oder für einen möglichen Rücktransport. Und: Sehr gute Policen gibt's für Singles und Familien zum günstigen Preis.

Jetzt auf Facebook kommentieren!
0
0
0