Hotline 0800 / 800 3 800
WhatsApp 0174 / 33 43 900
E-Mail studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Kygo x Ava MaxWhatever
1:03 Uhr
Tones And INever seen the rain
0:56 Uhr
Gorillaz feat. De La SoulFeel Good Inc.
0:53 Uhr
Robin Schulz & Rita Ora & Tiago PZKI'll Be There
0:50 Uhr
Sam SmithLike I Can
0:47 Uhr
mehr

Korrekt bleiben und Fakes erkennen

3 Dinge, die du über Bewertungen im Netz wissen musst

Bild: picture-alliance/dpa

Bewertungen im Internet sind super: Andere Menschen sagen mir, welche Erfahrungen sie gemacht haben, und ich kann mich leichter entscheiden. Bewertungen im Internet können aber auch doof sein: Fakes führen mich in die falsche Richtung und schlechte Bewertungen können rufschädigend sein. Wie bewerte ich korrekt, und wie erkenne ich Fakes?

1. Wie muss eine Bewertung aussehen?

Eine Bewertung muss sachlich sein - und sie muss wahr sein! Trotzdem könnt ihr schon sagen, was Sache ist, denn das wird durch die Meinungsfreiheit abgedeckt. Wenn ihr etwas kritisiert, müsst ihr das aber anhand konkreter Beispiele begründen. Gerade, wenn ihr die Leistungen von Menschen beurteilt, ist es angebracht, fair zu bleiben. Vielleicht lässt sich so mancher Frust im direkten Kontakt aus der Welt schaffen - bevor Anschuldigungen schwarz auf weiß im Internet stehen.

2. Was geht gar nicht?

Tabu sind Beleidigungen und Schimpfwörter. Auch eine pauschale, negative Kritik ohne konkrete Begründungen geht gar nicht. Könnt ihr einen Vorwurf nicht belegen, dann hilft auch die Meinungsfreiheit nicht weiter. Wer also mit seiner Bewertung bewusst Produkte schlechtreden oder Menschen herabwürdigen will, handelt rechtswidrig. Das Gleiche gilt natürlich, wenn ein Mitarbeiter eines Unternehmens seine Produkte in Bewertungen bewusst schönredet.

3. Wie erkenne ich einen Fake?

Am besten, ihr nutzt verschiedene Vergleichsportale oder Anbieter und schaut, wie da bewertet wird. Taucht eine negative Kritik immer wieder auf (und wird beispielsweise bei einem Hotel immer wieder durch verschiedene Fotos belegt), dann ist da wahrscheinlich was dran. Auch daran, wie jemand schreibt, könnt ihr erkennen, was Sache ist: Pressetext oder wirklich normal formuliert? Mal schnell hingeschrieben oder wirklich mit Beispielen belegt?

Das Gleiche gilt natürlich für Fotos oder Videos. Sehen die aus wie vom Profifotografen, ist die Beurteilung wohl eher ein Fake.