0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
BAYERN 3 am Morgenbis 09:00 Uhr
Fun feat. Janelle MonáeWe are young
8:26 Uhr
Foster the PeoplePumped Up Kicks
8:23 Uhr
LEA110 (Prolog)
8:20 Uhr
Avicii feat. Aloe BlaccSOS
8:17 Uhr
The BossHoss feat. Mimi & JosyLittle Help
8:12 Uhr
mehr

Neu im Kino

"Joker" - ganz schön krass und ganz schön gruslig

YouTube/Warner Bros. DE

Dieser Film wird gerade mega gefeiert. In "Joker" erfahren wir endlich, wie aus dem Comedian Arthur Fleck der irre Clown geworden ist. Aber Vorsicht - der Film ist echt nichts für schwache Nerven.

Darum geht's

Arthur Fleck hat einen Traum: Als Comedian durchstarten. Doch der Außenseiter kann beim Publikum nicht punkten. Alle lehnen ihn ab - teilweise sogar gewaltsam. Außerdem ist Arthur psychisch krank und bricht manchmal völlig unkontrolliert in hysterische Lachanfälle aus. Schließlich führt eine Menge Pech auch noch dazu, dass er seinen Job verliert. Arthurs Verwandlung beginnt. Er wird zum Mörder, zum "Joker".

Oscarwürdige Performance

Der Joker ist definitiv kein Held, sondern eine traurige und tragische Figur. Schauspieler Joaquin Phoenix bringt das so gut rüber, dass er jetzt schon als Kandidat für den wichtigsten Preis in Hollywood gehandelt wird: den Oscar. Aber so sehr dieser Psychothriller packt - er ist sicher nichts für jeden. In den USA haben schon Zuschauer aus lauter Entsetzen vor den Gewaltszenen das Kino verlassen. Deshalb wird gerade darüber diskutiert, ob Menschen mit Depression den Film lieber meiden sollten - oder ob vor dem Film in Zukunft nicht sogar eine Warnung eingeblendet wird.

Kurzzusammenfassung

Dieser Film wird gerade mega gefeiert. In "Joker" erfahren wir endlich, wie aus dem Comedian Arthur Fleck der irre Clown geworden ist. Aber Vorsicht - der Film ist echt nichts für schwache Nerven.