0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Hits, Hits, Hits für euer Wochenende 16-20bis 20:00 Uhr
Dynoro & Gigi D'AgostinoIn My Mind
19:26 Uhr
Tom GregoryRiver
19:23 Uhr
James ArthurImpossible
19:20 Uhr
The WeekndSave your tears
19:16 Uhr
Hugel feat. Amber Van DayWTF
19:14 Uhr
mehr

Spam per SMS

Du bekommst Spam-SMS von der Deutschen Post? Lösche sie!

Bild: unsplash.com / Jonas Leupe

"Hallo ihr Paket steht noch aus: Bestätigen Sie hier ihre Angaben. Deutsche Post" oder "Ihr Paket wird heute zu ihrem Absender zuruckgesendet. Letzte Moglichkeit es abzuholen." Viele von euch haben in den vergangenen Tagen SMS wie diese bekommen - angeblich von der Deutschen Post. Lösche sie einfach - die SMS sind Spam.

Dass du die SMS überhaupt bekommst, das kannst du zunächst einmal nicht verhindern. Du kannst zwar die Absendenummer im Handy blockieren oder sperren. Aber: Diese Spam-SMS werden von vielen verschiedenen Nummern verschickt. Hast du eine Nummer blockiert, kommt eine ähnliche SMS am nächsten Tag von einer anderen Nummer. 

Was du aber auf keinen Fall tun solltest: Den Link in der SMS klicken!

Du wirst in der Nachricht (in ziemlich schlechtem Deutsch) aufgefordert, auf einen Link zu tippen, um zu sehen, wo sich eine angebliche Paketlieferung von dir befindet. Statt des Paketstatus wirst du auf möglicherweise gefährliche Malware-Seiten umgeleitet.

extern

Ich möchte eingebundene Inhalte auf Bayern3.de sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Seite Datenschutz durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.

Anzeige erlauben

Warum bekommst du zur Zeit so viele Spam-SMS?

Es kann sein, dass das mit einem Daten-Leck bei Facebook zusammenhängt. Daten von über 500 Millionen Facebook-Nutzern, die aus einem Hack von 2019 stammen, sind kurz vor Ostern im Internet aufgetaucht. Da sich in den Daten auch zahlreiche Handynummern befinden, erhalten viele Nutzer derzeit diesen nervigen SMS-Spam. Das vermuten Experten. So richtig beweisen lässt sich das aber natürlich nicht. 

Ob du selbst betroffen bist, kannst du auf der bekannten Website für Passwort-Leaks "Have I been pwned?" prüfen.

Bislang war das Angebot nur in englischer Sprache. Jetzt gibt es eine deutsche Übersetzung: Ein deutschsprachiges Formular, das genauso funktioniert wie das Original. Einfach die eigene Mail-Adresse eingeben – und schon erscheinen Angaben darüber, ob die eigene Mail-Adresse bereits in den Datenbanken der Hacker auftaucht. Mit deutschsprachigen Erläuterungen, bei welchen Hacks die eigenen Daten ggf. in die Hände von Hackern gelangt sind.

Kurzzusammenfassung

Viele von euch haben in den vergangenen Tagen Spam SMS bekommen - angeblich von der Deutschen Post. Lösche sie einfach. Klicke auf keinen Fall auf den Link in der SMS.