0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Nachtbis 05:00 Uhr
Ofenbach & Quarterhead feat. Norma Jean MartineHead shoulders knees & toes
3:16 Uhr
OutkastHey ya!
3:12 Uhr
Sophie And The GiantsRight now
3:09 Uhr
Sam Feldt feat. RaniPost Malone
3:06 Uhr
24kGoldn feat. Iann DiorMood
3:03 Uhr
mehr

Wie bestimmt Sexualität mein Leben?

Asexuell und in einer Beziehung!

YouTube/Die Frage

Michelle ist asexuell. Das heißt: Sie spürt keine sexuelle Anziehung zu anderen Menschen. Ihr Freund hat dafür Verständnis, deshalb schlafen sie nur wenig miteinander. Aber Michelle hat trotzdem Angst: Was ist, wenn er morgen merkt, dass er doch öfter will?

Zusammen mit Frank redet sie darüber, wie es bei ihren Ex-Beziehungen lief, wie sie mit ihrem Freund darüber geredet hat und wie oft sie im Monat penetrativen Sex hat. Außerdem trifft Frank auch Michelles Mutter und will wissen, wie sie auf die Asexualität ihrer Tochter reagiert hat.

Auch Juli ist asexuell, zusammen mit ihrem Mann Nikita hat sie zwei Kinder. Michelle will von ihr wissen: Wie kann man als Asexuelle eine Familie gründen und eine glückliche Beziehung führen? Ist eine offene Beziehung eine Option für Asexuelle?

Asexualität als Spektrum:

Zwischen gar keiner sexuellen Anziehung und üblich viel sexueller Anziehung gibt es natürlich viele Abstufungen. Man spricht deshalb vom asexuellen Spektrum.

- asexuell (ace): kein Verlangen nach Sex mit anderen Menschen

- grau-asexuell (gray-ace): eine schwache sexuelle Anziehung zu anderen Menschen

- demisexuell: sexuelle Anziehung nur zu einer Person, zu der eine besonders emotionale oder enge Bindung aufgebaut wurde

- fraysexuell: sexuelle Anziehung nur zu Menschen, die man kaum kennt

Ob asexuelle Menschen sich trotzdem vorstellen können, sexuelle Handlungen vorzunehmen, dass beschreiben diese drei Begriffe:

sex-repulsed: Fühlt sich von sexuellen Handlungen abgestoßen

sex-indifferent: Steht sexuellen Handlungen gleichgültig gegenüber

sex-favorable: Kann sexuelle Handlungen genießen. 

DIE FRAGE

Es geht um kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Ein Thema, viele Sichtweisen - und Du mittendrin! Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist so geil an einem Fetisch? Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben? Die Frage-Reporter Frank sucht Antworten auf diese Fragen, Woche für Woche, für euch. Frank gibt sich nicht mit einfachen Antworten zufrieden – er probiert lieber aus, bohrt nach und geht dahin, wo's auch mal unangenehm wird. Er fragt keine Experten, er ist vor allem dabei: in der Psychiatrie, auf der Fetisch-Party, im Rettungshubschrauber.

Das ist "DIE FRAGE"-Reporter Frank:

YouTube/Die Frage

„Die Frage“-Reporter Frank