0800 / 800 3 800
0174 / 33 43 900
studio@bayern3.de
Die Zwei für euren Feierabendbis 19:00 Uhr
Pedro Capó & FarrukoCalma - Remix
18:54 Uhr
George EzraHold My Girl
18:48 Uhr
CroTraum
18:44 Uhr
Daddy Yankee feat. SnowCon calma
18:39 Uhr
Ellie Goulding x Diplo feat. Swae LeeClose To Me
18:35 Uhr
mehr

Geldwäsche und Fake-Shops

Apps testen und reich werden? - Von wegen lukrativer Nebenjob!

Bild: picture-alliance/dpa, Montage: BAYERN 3

Guter Stundenlohn, einfacher Job - und Spaß macht er auch noch! Da muss man ja einfach zuschlagen. Im Netz werden gerade Menschen gesucht, die Online-Angebote oder Apps testen. Viel mehr als ein eigenes Smartphone wird nicht verlangt - und dann gibt's auch noch 20-39 Euro pro Stunde. Allerdings - ihr ahnt es vielleicht schon - ist die Sache viel weniger schön, als sie klingt.

Ein "Test", der sehr ernst wird

Euer erster "Job" besteht darin, zu kontrollieren, ob eine Online-Kontoeröffnung bei der Bank N26 technisch einwandfrei klappt. Dazu müsst ihr unter anderem eine Kopie eures Ausweises verschicken. Das Perfide: Hier wird gar nichts getestet, ihr eröffnet wirklich ein Konto! Betrüger klauen eure Identität und machen in eurem Namen Kasse.

Was passiert und wie könnt ihr euch wehren?

Die Abzocker nutzen das Konto zur Geldwäsche oder eröffnen Fake-Shops, kassieren Geld, liefern aber nichts aus. Und auch wenn klar ist, dass ihr betrogen wurdet, droht ein Verfahren wegen leichtfertiger Geldwäsche oder Klagen der betrogenen Kunden des Fake-Shops. Deshalb in einem solchen Fall des Identitätsdiebstahls gleich zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Außerdem die Bank informieren, damit das Konto gesperrt wird. 

Tipp: Dokumente unbrauchbar machen

Immer wieder werden im Internet Passkopien verlangt - durchaus auch von seriösen Unternehmen. Wenn ihr ganz auf Nummer sicher gehen wollt, könnt ihr einen Tipp der Netzexperten von Watchlist Internet anwenden: Verseht die Ausweiskopie mit einem Wasserzeichen. Bedeutet: Nehmt ein Programm, wie beispielsweise Paint und schreibt über das Foto der Kopie einen Text wie: "Kopie. Nur zu verwenden für Eröffnung von Konto XY!" Das ganze natürlich so, dass die Daten auf dem Ausweis noch lesbar sind ;-). 

Kurzzusammenfassung

Gerade kursieren im Internet Jobangebote, die total lukrativ klingen - aber richtig übel für euch enden können, wenn ihr euch darauf einlasst. Aus dem Nebenjob wird schnell ein Identitätsdiebstahl. Hier steht, wie die Masche funktioniert und wie ihr euch wehren könnt.